Drucksache - 0746/5  

 
 
Betreff: Der Hardenbergplatz als Tor zur City West - Mobilität und Aufenthaltsqualität in Einklang bringen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:CDU/FDP 
Verfasser:Klose/Brzezinski/Heyne 
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
24.05.2018 
20. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Verkehr und Tiefbau Beratung
13.06.2018 
17. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Verkehr und Tiefbau im Ausschuss abgelehnt   
Ausschuss für Stadtentwicklung Beratung
12.10.2018 
42. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung vertagt   
29.01.2019 
49. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung vertagt   
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
21.02.2019 
28. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Beschlussempfehlung
Beschluss

Beitritt:FDP-Fraktion

 

Die BVV beschließt:

 

Die Drucksache wird abgelehnt.

 

Ursprungstext

Das Bezirksamt wird aufgefordert, für die Neugestaltung des Hardenbergplatzes folgende Rahmenbedingungen zu setzen:

-          Die Betroffenen vor Ort sind in die Erarbeitung der verbindlichen Bauleitplanung einzubeziehen, die Öffentlichkeit im Rahmen entsprechender Veranstaltungen kurzfristig zu beteiligen.

-          Der Platz ist mithilfe von Grünflächen als einladendes Tor zur City West mit hoher Aufenthaltsqualität zu gestalten. 

-          Die auf dem Platz vorhandenen Parkplätze sind unter die Erde zu verlagern. Hierbei sollen außerdem neue sichere Fahrradparkplätze, Räume für Car-Sharing und Auflademöglichkeiten für Elektroautos geschaffen werden. Für die Realisierung der Tiefgarage ist unverzüglich ein offenes Interessenbekundungsverfahren zu starten.

-          Die Planungen sind so zu gestalten, dass die zukünftige Anordnung der Bushaltestellen möglichst wenig in die Aufenthaltsqualität des Platzes eingreift. Eine Verlagerung von Haltestellen in die Jebensstraße soll den Hardenbergplatz von Umsteigeverkehr entlasten.

Die längst fällige Überarbeitung des Masterplans für den Universitätscampus City-West wird hiervon nicht tangiert und sollte parallel erfolgen.

Der BVV ist bis zum 31. Juli 2018 zu berichten.

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen