Drucksache - 0577/5  

 
 
Betreff: Freiflächen-Umfeld des Umsteigebahnhofs Jungfernheide qualifizieren
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion Bündnis 90/Die Grünen 
Verfasser:Dr. Vandrey/Wapler/Wieland 
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
18.01.2018 
16. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Straßen- und Grünflächen Beratung
14.02.2018 
12. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßen- und Grünflächen vertagt   
14.03.2018 
13. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßen- und Grünflächen      
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
22.03.2018 
18. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Dringlichkeitsbeschlussempfehlung
Beschluss

 

Die BVV beschließt:

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert, das Freiflächen-Umfeld des Umsteigebahnhofs Jungfernheide zu qualifizieren und zu einem attraktiven Aufenthaltsort zu entwickeln. Dabei ist sowohl darauf zu achten, dass angstfreie Räume entstehen, als auch nachhaltige Konzepte für den Bedarf an WC-Anlagen und Abfall-Beseitigung zu entwickeln, um der vor Ort festzustellenden zunehmenden Verwahrlosung auf den Vorplatzflächen zu begegnen.

 

Für die Gestaltung soll ein konkurrierendes Wettbewerbsverfahren gewählt werden, Anwohnerinnen und Anwohner sowie anliegende Institutionen (z.B. die Kindertagesstätte) sind einzubinden. BVG und insbesondere die deutsche Bahn als Eigentümerin des Bahnhofs sollten in die Pflicht genommen werden, sich angemessen zu beteiligen.

 

Der BVV ist bis zum 30.06.2018 zu berichten.

 

 

 

Annegret Hansen

Bezirksverordnetenvorsteherin

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen