Inhaltsspalte

Thema des Monats Oktober 2016

Neuer Bildungsstandort Glockenturmstraße?

Der Botschafter des Königreiches Saudi-Arabien hat Senat und Bezirk Ende August 2016 informiert, dass das Bauvorhaben zur Errichtung der König-Fahd-Akademie in der Glockenturmstraße (Westend) nicht weiter verfolgt wird, da Deutschland über eines der weltweit besten Bildungssysteme verfüge. Die Akademie in Bonn wird ebenfalls geschlossen. Das Bezirksamt hat sich darauf verständigt, sich im Rahmen der Verhandlungen zur Rückabwicklung des Kaufvertrages dafür einzusetzen, dass dieser Rohbau als ein möglicher Standort der Daseinsvorsorge genutzt wird und hat bereits erste Prüfungen veranlasst. Im Zuge der allgemein wachsenden Stadt sowie der Flüchtlingszuwanderung und der damit einhergehenden Unterversorgung insbesondere bei Kita- und Schulplätzen muss das Bezirksamt einen besonderen Augenmerk auf die öffentliche Daseinsvorsorge richten.
Auch käme eine Übernahme des Schulgebäudes dem familienfreundlichen Westend sehr gelegen, da in unmittelbarer Nähe gleich mehrere neue Siedlungen entstehen und die ehemalige Soldaten-Siedlung am Dickensweg vor einer Nachverdichtung steht, bei der aus derzeit 212 nach Abriss und Neubau 600 neue Wohnungen hervorgehen.

CDU-Fraktion

Quartiersaufwertung in Sicht! Saudi-Arabiens Aufgabe seiner Schulbaupläne hat vorerst die Bedenken der Anwohner im Grünen Dreieck zerstreut. Bis Grundstück und Rohbau an das Land Berlin zurückfallen und unser Bezirk mitsprechen kann, wird es noch dauern. Die CDU-Fraktion drängt dennoch auf frühzeitige Planung der Zukunft dieses Quartiers. Sicher brauchen wir Grundschulen in Westend, doch ist zuerst der Ausbau der Charles-Dickens-Grundschule geplant. Viel nötiger sind neue Kitaplätze. Nach der von Rot-Grün zu verantwortenden Schließung der Kita Glockenturmstraße existieren noch zwei Mikro-Kitas in der Nähe. Wichtig ist auch, dass die Alt- und Neueinwohner des Grünen Dreiecks in die Beratung einbezogen werden. Wie kann der Rohbau genutzt werden, um die 50 Jahre alte Infrastruktur des Grünen Dreiecks zu aktualisieren?
Albrecht Förschler

SPD-Fraktion

Berlin ist eine schnell wachsende Stadt. Es werden erfreulicherweise immer mehr Kinder geboren und der Zuzug von jungen Familien ist gestiegen. Um dem Anstieg von Kita- und Schulplätzen gerecht zu werden, fördert das Land Berlin den Aus-und Neubau von Bildungseinrichtungen. Seit 2012 wurden mehr als 20.000 neue Kitaplätze mit über 44,5 Mio. Euro geschaffen. Für den weiteren Ausbau bis 2018 stehen 180 Mio. Euro zur Verfügung. Die Schaffung von neuen Kita-und Schulplätzen genießt eine sehr hohe Priorität. Beim Wohnungsneubau wird mit den Investoren verhandelt, damit auch sie zur Schaffung von Kitaplätzen beitragen. Wo im Einzelnen die Standorte sein werden, wird der Bezirk ermitteln und falls möglich umsetzen. Inwieweit die Glockenturmstraße auch zu einem möglichen Bildungsstandort werden könnte, wäre jedoch noch zu prüfen.
Brigitte Hoffmann

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

Saudi – Arabien hat den Bau der „König – Fahd – Akademie“ in Westend gestoppt. Das Land will sich offensichtlich der hiesigen Schullandschaft öffnen und besteht nicht mehr auf den Bau einer eigenen Schule – soweit erfreulich. Fraglich ist nun, was mit dem Rohbau des Gebäudes in der Glockenturmstraße geschehen soll. Wir Grünen meinen: Eine tolle Chance, in unserem Bezirk einen neuen bezirklichen Bildungsstandort zu planen – wir brauchen dringend Grundschul- und Kitaplätze! Erst muss allerdings die Rückabwicklung des Vertrages geprüft werden, denn das Grundstück wurde nicht durch den Bezirk, sondern das Land Berlin verkauft. Wir Grüne werden uns dafür einsetzen, dass die Rückabwicklung transparent erfolgt und unser Bezirk sodann mit dem Land über eine Nutzung für Schule oder Kita verhandelt.
Dr. Petra Vandrey