Inhaltsspalte

"Berlin bewegt sich": Online-Forum zu finanzieller Förderung niedrigschwelliger Angebote

Gruppe von Menschen Hand in Hand zusammen im Park
Es gibt Förderung des Landes für niederschwellige Bewegungsangebote.
Bild: Rawpixel/ Depositphotos.com
Pressemitteilung vom 28.05.2021

„Berlin bewegt sich“ lautet das landesweite Vorhaben, in dessen Rahmen bis Ende 2021 niedrigschwellige Bewegungsangebote im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf mit insgesamt 10.000 Euro gefördert werden sollen. Insbesondere in der aktuellen Zeit, in der Bewegungsangebote pandemiebedingt nicht stattfinden konnten, wird deutlich, welchen Stellenwert Bewegungsorte und -angebote haben. Doch schon vor den Lockdown-Phasen gab es nicht immer und für jeden die passenden Angebote in ausreichender Zahl.

Gesucht werden deshalb Akteure, die im Bereich niedrigschwelliger Bewegungsangebote aktiv sind, Neues schaffen oder Bestehendes und Bewährtes ausbauen wollen.

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung (SenGPG) stellt für Projekte, die zum Kontext von „Berlin bewegt sich“ passen, jährlich 10.000 Euro für jeden Bezirk zur Verfügung. Diese Gelder sollen gezielt weitergegeben werden.

Gesundheitsstadtrat Detlef Wagner:

Wie sehr Bewegung fehlt, hat vermutlich jeder im vergangenen Jahr gespürt. Doch nicht jeder möchte eine Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio oder eine dauerhafte Bindung an einen Verein. Wir wollen mit dem Projekt “Berlin bewegt sich” vor allem niederschwellige Angebote wie gemeinsame Gymnastik im Park oder Tanzgruppen im Nachbarschaftszentrum fördern, die Menschen ohne größere Bindung oder Barriere ein Mitmachen ermöglichen. Ich wünsche mir deshalb sehr, dass sich möglichst viele Initiativen bei uns um Fördermittel bewerben.

Für Interessierte gibt es am Donnerstag, 3. Juni 2021, von 14 bis 15.30 Uhr ein Informationsforum zu diesem Thema. In der Online-Veranstaltung gibt es die Möglichkeit, Fragen zum Vorhaben zu klären und miteinander in Kontakt zu kommen. Eine Anmeldung ist unter cw321006@charlottenburg-wilmersdorf.de erforderlich. Die Anmeldedaten werden dann kurz vor der Veranstaltung übersandt.

Weitere Informationen zu dem Vorhaben und den Anforderungen der Förderung gibt es auf unserer Internetseite.
Für Fragen stehen Gülsüm Yildiz via Email: cw321006@charlottenburg-wilmersdorf.de oder der Gesundheitsplaner des Bezirks, Stephan Schikorra, unter (030) 9029-18520 zur Verfügung.

Im Auftrag
Brühl