Informationsabend: Aus Stadtumbau wird „Nachhaltige Erneuerung im Charlottenburger Norden“

Mehr Platz für Tanz und Ballsport: Der Kinderspielplatz am Klausingring soll umgestaltet werden.
Mehr Platz für Tanz und Ballsport: Der Kinderspielplatz am Klausingring soll umgestaltet werden.
Bild: Bianka Gericke
Pressemitteilung vom 25.09.2020

Zu einem Informationsabend über den Stadtumbau im Charlottenburger Norden lädt Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann am Mittwoch, 7. Oktober 2020, von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr in die Helmuth-James-von-Moltke-Grundschule am Heckerdamm 221 ein.

Reinhard Naumann:

Es ist mir ein wichtiges Anliegen, dass die Veränderungen im Charlottenburger Norden in enger Abstimmung der Verwaltung mit den Bürgerinnen und Bürgern des Quartiers passieren. Denn eine fruchtbare Diskussion verdeutlicht mitunter unterschiedliche Interessenlagen, verhindert Fehlentwicklungen und lässt die Suche nach Kompromissen zu.

Das Bezirksamt und das Planungsbüro Jahn, Mack & Partner geben in der Veranstaltung einen Überblick, welche Fortschritte 2020 in den bisherigen Stadtumbauprojekten erzielt wurden und was im kommenden Jahr ansteht. Mitarbeiter*innen der Verwaltung geben Antworten auf Fragen wie: Wann geht es mit der Grünverbindung zwischen Halemweg und Popitzweg los? Wie und wann wird der Spielplatz am Klausingring umgestaltet und was wurde seit der Veranstaltung im Sommer noch in der Planung angepasst? Für welchen Entwurf und welches Konzept zur Umgestaltung des Quartierszentrums am Halemweg hat sich das Entscheidungsgremium am Ende des Gutachterverfahrens entschieden? Und was soll im nächsten Jahr passieren?

Auf Senatsebene haben sich zudem Änderungen in der Struktur der Städtebauförderungsprogramme ergeben, die auch Auswirkungen auf den bisherigen Stadtumbau haben. Alle Projekte, die ab 2021 finanziert werden, laufen dann unter dem neuen Programmtitel „Nachhaltige Erneuerung Charlottenburger Norden“.

Zum Gebietszentrum Halemweg wird Ende September im städtebaulichen Gutachterverfahren eine Entscheidung erwartet, die ebenfalls im Rahmen des Informationsabends vorgestellt werden soll.

Anschließend besteht die Möglichkeit an Ständen individuelle Nachfragen zu einzelnen Projekten zu stellen und mit den Fachbereichen ins Gespräch zu kommen:

  • Grünverbindung Halemweg-Popitzweg/ Spielplatz Klausingring
  • Wege-und Freiflächenkonzept / Sanierung Jungfernheideteich / Umweltbildung allgemein
  • Ergebnis Gutachterverfahren Quartierszentrum Halemweg
  • Stadtumbau allgemein (Stadtteilzeitung, allgemeine Fragen).

Wichtiger Veranstaltungshinweis:
Die Veranstaltung wird nach Möglichkeit vor der Schule stattfinden, bei Regen kann in die Turnhalle ausgewichen werden. In jedem Fall ist ein einen Mund- und Nasenschutz mitzubringen. Wer Anzeichen einer Covid-19-Infektion hat (Halsschmerzen, Niesen, Husten, Heiserkeit und/oder Fieber), muss der Veranstaltung fernbleiben. Wenn die Veranstaltung in den Räumen der Schule stattfinden muss, kann es wegen der Corona-Auflagen zu Zugangsbeschränkungen kommen.

Die Unterlagen werden wie immer nach der Informationsveranstaltung auch online zur Verfügung gestellt.

Im Auftrag,
Brühl