Inhaltsspalte

Digitalisierung / IT-Modernisierung und Steigerung der Arbeitgeber-Attraktivität der Bezirksverwaltung

Pressemitteilung vom 30.01.2020

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann lädt am Freitag, dem 7. Februar 2020, um 11.30 Uhr zu einem Pressegespräch in sein Büro, Rathaus Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin, 2. OG, Raum 200a, ein.

Folgende Themenschwerpunkte sind vorgesehen:

  1. Digitalisierung:
    Aktueller Sachstand der IT-Modernisierung
  2. Das Bezirksamt als familienfreundlicher Arbeitgeber:
    Zulassungsverfahren „audit berufundfamilie“

Das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf modernisiert laufend seine IT, um den Anforderungen an Datenschutz, Informationssicherheit und modernen IT-Betrieb auf Basis des Berliner E-Government-Gesetzes nachzukommen. Zusätzlich ist das Bezirksamt Pilot-Projekt zur Migration der IT zum ITDZ Berlin. Im Rahmen des Pressegesprächs wird über den aktuellen Stand der IT-Modernisierung und der IT-Migration informiert.

Zudem steht das Jahr 2020 für das Bezirksamt ganz im Zeichen einer attraktiven und zukunftsweisenden Personalpolitik.

So wurde im letzten Jahr ein Konzept entwickelt, das zum einen die berufliche Zufriedenheit der Beschäftigten in der Bezirksverwaltung weiter stärkt und zum anderen die Bezirksverwaltung im nicht einfachen Wettbewerb um kluge Köpfe für zukünftige Nachwuchs- und Fachkräfte als Arbeitgeber noch attraktiver positioniert. Als eine Maßnahme wird sich die Bezirksverwaltung dieses Jahr durch die „berufundfamilie Service GmbH“ zum familien- und lebensphasenorientierten Arbeitgeber zertifizieren lassen.
Der Auditierungsprozess hat bereits begonnen. Damit ist Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf das erste Bezirksamt in Berlin, das das Label des familienfreundlichen Arbeitgebers ab Oktober 2020 tragen darf. Das Bezirksamt setzt somit ein sichtbares Zeichen: Berufliche sowie private bzw. familiäre Interessen sollen in einer sich wandelnden Arbeitswelt noch besser in Einklang gebracht werden. Somit kann die bisherige familien- und lebensphasenorientierte Personalpolitik des Bezirksamts strategisch ins neue Jahrzehnt überführt werden.

Als weitere Maßnahme wird ein neues Nachwuchskräftezentrum am Standort Goslarer Ufer etabliert, was den Stellenwert der Nachwuchskräfteförderung im Bezirksamt deutlich macht, dort werden sodann Auszubildende, Dual-Studierende und ab 2020 auch Trainees des Bezirksamts betreut.
Um die Stärken des Bezirksamts einheitlich nach außen zu kommunizieren, befindet sich die Bezirksverwaltung derzeit im Vergabeverfahren für die Erstellung und Durchführung einer Imagekampagne. Es wird eine authentische und moderne Behördenmarke für das Bezirksamt entwickelt und visualisiert, die dann im Rahmen eines vorerst einjährigen Campaigning über die Grenzen des Bezirks hinaus bekannt gemacht werden soll. Launch der Imagekampagne ist im September 2020.
Flankiert wird die Personalpolitik der Bezirksverwaltung durch weitere interne Maßnahmen der Personalentwicklung sowie des Personalmanagements, bspw. der Erarbeitung einer Dienstvereinbarung zum mobilen Arbeiten.

Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung:
  • Reinhard Naumann – Bezirksbürgermeister
  • Dr. Holger Lemcke – Leiter des Steuerungsdienstes
  • Christian Sauer – Leiter der Serviceeinheit Finanzen und Personal.

Anmeldungen im Büro des Bezirksbürgermeisters unter der Telefon-Nr.: 9029-12 300 sind erbeten.

Im Auftrag
Eichner