Aufruf zur Dialog-Reihe „Ideen-Forum Nachhaltige Stadt“

Logo mit Schrift Dialog-Reihe Ideen-Forum Nachhaltige Stadt
Bild: Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf/BHR OX bauhaus reuse
Pressemitteilung vom 15.10.2020

Das “BHR OX bauhaus reuse” ruft erneut zum Einsenden von Ideen und Projekt-Vorschlägen zur nachhaltigen Entwicklung des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf auf. Einsendungen für das zweite Ideen-Forum am 24. November 2020 können bis 6. November 2020 per E-Mail eingereicht werden. Pro Idee sollen max. vier DIN A4 Seiten im pdf-Format sowie eine Video- oder Audiodatei mit einer max. Dauer von drei Minuten eingereicht werden.

Die konkreten Teilnahmebedingungen sind auf der “Website des “BHR OX bauhaus reuse” zu finden.

Zum Inhalt und weitere Details:

Bürger*innen-Beteiligung soll keine Einbahnstraße sein. Viele Entwicklungen für innovative Entwicklungen basieren auf Ideen und Debatten von und mit Bürgerinnen und Bürgern. Die Abteilung Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt des Bezirksamts Charlottenburg-Wilmersdorf will diesen Ideen Gehör verschaffen und fragt mit dem “BHR OX bauhaus reuse” direkt bei den Bürgerinnen und Bürgern nach.

Gesucht werden Ideen im sozialen und kulturellen, im ökologischen oder im ökonomischen Bereich, die zur nachhaltigen Entwicklung des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf beitragen können. Ausgewählte Einsendungen werden in dem Forum präsentiert sowie mit dem Bezirksstadtrat und Gästen diskutiert. Hierfür bietet das „Ideen-Forum Nachhaltige Stadt“ in Charlottenburg-Wilmersdorf zukünftig eine öffentliche Dialog-Plattform.

Üblicher Weise findet das Ideen-Forum einmal pro Quartal im Bauhaus-reuse-Pavillon auf dem Ernst-Reuter-Platz statt. Wegen der derzeitigen Lage wird das Forum am Dienstag, 24. November 2020 um 19 Uhr digital als Live-Stream abgehalten. Die Präsentationen erfolgen online, die Teilnehmenden und Gäste werden live zugeschaltet.

Der Live-Stream wird auf YouTube und Facebook übertragen.
Die Teilnahme an der Diskussion direkt im Live-Stream bei Zoom kann hier angemeldet werden. Die Plätze sind begrenzt.

Alle Informationen auch unter:

Im Auftrag
Beyer