Bezirk begrüßt Sicherung des Westkreuzparks als Grünfläche

Pressemitteilung vom 29.05.2019

Zum gestrigen Senatsbeschluss zur Änderung des Flächennutzungsplans im Bereich Westkreuz erklärt Stadtplanungsstadtrat Schruoffeneger:

Der Senatsbeschluss ist ein Meilenstein zur Sicherung der Attraktivität und Lebensqualität in Charlottenburg. Durch die dauerhafte Sicherung der Grünfläche für die Naherholung der Bevölkerung in der hochverdichteten Innenstadt wird es möglich an anderen Stellen im Bezirk weitere behutsame Nachverdichtungen zur Schaffung von Wohnraum vorzunehmen. Erst durch die Sicherung der Freiflächen am Westkreuz können die notwendigen Flächen für wohnungsnahe Spiel- und Erholungsmöglichkeiten geschaffen werden, die unabdingbare Voraussetzung für weitere Verdichtungen ist.
Der Bezirk kann nun zügig den Bebauungsplan für den Westkreuzpark vorantreiben und damit eine wichtige Frischluftschneise für die westliche Innenstadt sichern. Ich freue mich sehr, dass es in Gesprächen gelungen ist, die anfänglichen Skeptiker von den Planungen zu überzeugen und nun eine breite Unterstützung für die Pläne zu haben. Der Bezirk ist sich dabei seiner Verantwortung bewusst: für die Sicherung der Lebensqualität und der Naturräume, ebenso wie für die Schaffungen von weiteren Wohnungen. Beides gehört in Berlin auf absehbare Zeit zusammen.

Im Auftrag
Held