Informationen für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine und Helfende:

Українська - Ukrainian Важлива інформація для біженців війни з України:

Informationen zum Thema "Energiesparen":

Bild von Alt-Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann enthüllt

Bildenthüllung

Ein Bild wird enthüllt: (v.l.): Bezirksbürgermeisterin Kirstin Bauch, der Künstler Frank Wagner, Reinhard Naumann und sein Mann Markus Friedetzky

Nun reiht sich auch Alt-Bürgermeister Reinhard Naumann in die lange Reihe ehrwürdiger Charlottenburger und Charlottenburg-Wilmersdorfer Bürgermeister und Bezirksbürgermeister:innen. Am Mittwoch, 7. Dezember 2022 wurde das Gemälde im Rahmen eines kleinen Festakts im BVV-Saal des Rathauses Charlottenburg enthült. Gemalt hat das Porträt der Kühlungsborner Kunstmaler Frank Wagner.
Bezirksbürgermeisterin Kirstin Bauch würdigte in ihrer Begrüßungsrede ausdrücklich die Bemühungen Naumanns für eine Wilkommens- und Gedenkkultur in Charlottenburg-Wilmersdorf. BVV-Vorsteher Wolfgang Tillinger hob unter anderem den Impuls Naumanns für die Gründung des ersten Berliner Kinder- und Jugendparlaments im Bezirk hervor. Die Laudatio hielt Carsten Bolz, Superintendent und Mitglied der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), der Naumann bereits seit seiner Jugend im Charlottenburger Norden kennt.

Ein paar Impressionen

  • Naumann mit Katrin Lück und Christian Gaebler, Staatssekretär für Bauen und Wohnen in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen

    Begrüßung der Gäste: Naumann und sein Mann Markus Friedetzky mit der Gleichstellungsbeauftragten des Bezirks, Katrin Lück und dem

  • Superintentent Carsten Bolz

    Laudator Carsten Bolz

  • Naumann mit Bild

    Alt-Bürgermeister Reinhard Naumann und sein Porträt

  • Das Bild

    Das Bild

  • Naumann und Bolz

    Naumann und Carsten Bolz

  • Naumann mit Monika Wissel

    Naumann mit der ehemaligen Charlottenburger Bezirksbürgermeisterin Monika Wissel.

  • Laudatio von Superintendent Carsten Bolz auf Reinhard Naumann

    PDF-Dokument (193.6 kB)