Aus Bozen berichtet Anja Degel:

Foto Anja Degel
Bild: Anja Degel

Ich arbeite seit 1993 im Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg und seit 1997 im Leistungsbereich des Jugendamtes.
Seit 2008 bin ich Fallmanagerin im Bereich Eingliederungshilfe und zuständig für:

  • die Gewährung von ambulanten und stationären Eingliederungshilfen für Kinder und Jugendliche mit einer geistigen und/oder körperlichen Behinderung nach den entsprechenden Regelungen im Sozialgesetzbuch IX (Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderung) sowie dem SGB XII (Sozialhilfe)
  • die Gewährung von Leistungen nach dem Landespflegegeld für blinde und gehörlose Kinder und Jugendliche und
  • Leistungen der Hilfe zur Pflege nach den SGB XII.

Meine Hospitation im Rahmen des EU-Hospitationsprogramms werde vom 05. – 30.11.2018 in Bozen bei der Landesverwaltung der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol durchführen.

Ich möchte Erfahrungen sammeln, wie die UN-Rechtkonvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung, speziell die Rechte von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung umgesetzt wird.
Welche gesetzlichen Grundlagen gibt es hierfür, wie ist die dafür zuständige Verwaltung strukturiert? Welche Unterstützung erhalten Familien mit Kindern mit Beeinträchtigung und von wem?

Warum Südtirol? Zum einen der Sprache wegen. Ich habe nach einer Partnerverwaltung gesucht, in der deutsch gesprochen wird.

Aber ein weiterer wichtiger Punkt für meine Entscheidung für Südtirol: Als in Italien mit Staatsgesetz Nr. 517 im August 1977 alle sonderpädagogischen Einrichtungen abgeschafft und die Integration der Kinder und Jugendlichen in die Regelklassen zur Norm erklärt wurden, galt das auch für Südtirol. Seither besuchen auch alle Schülerinnen und Schüler mit Beeinträchtigung die Grund- Mittel- Ober- und Berufsschulen.
Davon ist unser Berliner Schulsystem, noch weit entfernt.
Mich interessiert deshalb , welche organisatorischen und pädagogischen Bedingungen notwendig sind und wo liegen die Herausforderungen für die schulische Integration.

Welche integrativen/inklusiven Angebote gibt es über den Schulalltag hinaus? Wie wird die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigung zum Beispiel im Freizeitbereich umgesetzt, welche Angebote für eine integrative/inklusive Freizeitgestaltung gibt es….?

Abschied aus Bozen

30.11.2018
Heute ist mein letzter Arbeitstag in Bozen. Die vier Wochen hier sind sehr schnell vergangen. Ich habe in dieser Zeit viel erlebt, neue, interessante Menschen kennengelernt, in den Gesprächen viel über Südtirol, seinen Autonomiestatus, die Lebensbedingungen usw. erfahren. Ich konnte in den vier Wochen den Bau des neuen Busbahnhofes beobachten und sehen, wie schnell so etwas voran gehen kann. In dieser Woche habe auch noch zwei interessante Gespräche im Blindenzentrum St. Weitere Informationen

Weihnachtsmarkt in Südtirol

Link zu: Weihnachtsmarkt in Südtirol
Bild: Anja Degel

26.11.2018
Meine letzte Woche in Bozen hat begonnen. Und ich bin erstaunt, wie schnell 3 Wochen vergangen sind. Am Freitag letzter Woche wurden hier in Südtirol bereits einige Weihnachtsmärkte eröffnet, auch der in Bozen und ich werde die nächsten Tage nutzen, diesen zu besuchen, zumal er nur ein paar Gehminuten von meiner Arbeitsstelle entfernt ist. Weitere Informationen

Zwei Wochen in Bozen sind vorbei

Link zu: Zwei Wochen in Bozen sind vorbei
Bild: Anja Degel

19.11.2018
In der letzten Woche standen Gesprächen u.a. mit Mitarbeiterinnen aus dem Amt für Menschen mit Behinderungen bzw. der ASWE (Agentur für soziale und wirtschaftliche Entwicklung) an, bei denen ich viele Informationen zu Leistungsansprüchen von Familien insgesamt und speziell auch für Familien mit behinderten Kinder, zu Leistungsansprüchen für Zivilinvaliden und zum Pflegegeld erhalten habe. Weitere Informationen

Arbeit mit drei Sprachgruppen

Link zu: Arbeit mit drei Sprachgruppen
Bild: Südtiroler Informatik AG

10.11.2018
Meine erste Woche hier in Bozen geht zu Ende. Sie war bisher sehr aufregend und erlebnisreich. Ich habe mich in den ersten Tagen meines Aufenthaltes bei der Generaldirektion des Landes Südtirol erst mal ein wenig mit dem Aufbau der "Landesregierung der Autonomen Provinz Bozen Südtirol(Webseite Landesregierung Bozen)":http://www.provinz.bz.it/land/landesregierung/ und der Südtiroler Landsverwaltung befasst um mir einen Überblick zu verschaffen, wer wofür zuständig ist. Weitere Informationen

Angekommen in Bozen

Link zu: Angekommen in Bozen
Bild: Anja Degel

06.11.2018
Ich bin am Samstag gut mit dem Auto in Bozen angekommen. Zum Glück hatte sich zum Ende der letzten Woche das Wetter beruhigt und die schweren Unwetterschäden sind zumindest an den Straßen wieder einigermaßen beseitigt. Aber noch sind einigen Landesteilen von Südtirol zum Teil von der Stromversorgung abgeschnitten, Zufahrtsstraßen gesperrt durch Steinschläge und Murenabgänge. Bozen selbst ist aber größtenteils verschont geblieben. Weitere Informationen