Drucksache - DS/0365/V  

 
 
Betreff: Verschönerung von Baumscheiben in Xhain
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:FDPFDP
Verfasser:Heihsel, MarleneHeihsel, Marlene
Drucksache-Art:Mündliche AnfrageMündliche Anfrage
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
14.06.2017 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg      

Beschlussvorschlag

Wir fragen das Bezirksamt:

 

  1. In Pankow wurden kürzlich von Anwohnern liebevoll bepflanzte Baumscheiben radikal platt gemacht. Wie wird im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg mit diesen bepflanzten Baumscheiben umgegangen?
  2. Sind in Friedrichshain-Kreuzberg niedrige, von Anwohnern gesetzte Zäune um Baumscheiben (zum Schutz der Bepflanzung) erlaubt?
  3. Wird anwohnerschaftliches Bepflanzen von Baumscheiben vom Bezirk gefördert, und wenn ja: inwiefern?

 

Nachfragen:

 

  1. Gibt es in Friedrichshain-Kreuzberg ein Patenschaftsmodell bezüglich des Bepflanzens von Baumscheiben?
  2. Falls Frage 2 negativ beantwortet wird: Inwiefern unterscheiden sich die in Frage 2 genannten Zäune von den niedrigen Abgrenzungen aus öffentlicher Hand um einige Baumscheiben herum (oft aus Metall)?

 

 

Abt. Bauen, Planen und Facility Management

Bezirksstadtrat

 

Ihre Anfrage beantworte ich wie folgt:

 

  1. In Pankow wurden kürzlich von Anwohnern liebevoll bepflanzte Baumscheiben radikal platt gemacht. Wie wird im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg mit diesen bepflanzten Baumscheiben umgegangen?

 

Bepflanzte Baumscheiben werden in Friedrichshain-Kreuzberg von den Anwohnern toleriert.

 

 

  1. Sind in Friedrichshain-Kreuzberg niedrige, von Anwohnern gesetzte Zäune um Baumscheiben (zum Schutz der Bepflanzung) erlaubt?

 

Nein. Darauf wird auch auf der dafür eingerichteten Internetseite hingewiesen. (http://www.berlin.de/ba-friedrichshain-kreuzberg/politik-und-verwaltung/aemter/strassen-und-gruenflaechenamt/gruenflaechen/artikel.146174.php).

 

 

  1. Wird anwohnerschaftliches Bepflanzen von Baumscheiben vom Bezirk gefördert, und wenn ja: inwiefern?

 

Mangels ausreichender Ressourcen (personell und finanziell) kann eine Förderung durch den FB Grünflächen nicht sichergestellt werden. Die Förderung über Ehrenamtsmittel ist leider auch deutlich zurückgegangen.

 

Nachfragen:

 

  1. Gibt es in Friedrichshain-Kreuzberg ein Patenschaftsmodell bezüglich des Bepflanzens von Baumscheiben?

 

Ein Patenschaftsmodell gibt es nicht mehr. Es musste 2013 mangels ausreichender Ressourcen aufgegeben werden.

 

 

  1. Falls Frage 2 negativ beantwortet wird: Inwiefern unterscheiden sich die in Frage 2 genannten Zäune von den niedrigen Abgrenzungen aus öffentlicher Hand um einige Baumscheiben herum (oft aus Metall)?

 

Privat errichtete Einzäunungen unterscheiden sich von den niedrigen Abgrenzungen aus öffentlicher Hand vor allem durch die Materialwahl (wenig witterungsbeständiges Holz) und die in den seltensten Fällen professionelle Verarbeitung und fachlich korrekte Befestigung im Untergrund. Diese Einzäunungen sind sehr häufig für den öffentlichen Bereich nicht verkehrssicher genug, da sie Verletzungsstellen (herausstehende Nägel und Schrauben) aufweisen und selbst geringeren Belastungen, z.B. spielenden Kindern, oftmals nicht standhalten. Sie werden wie eine Einhausung um den Baum herum errichtet, wodurch die vorgeschriebenen regelmäßigen Baumkontrollen teilweise behindert werden. Nicht zuletzt weil die Einhausung auch zum Auffüllen mit Erde benutzt wird (vermutlich um die Pflänzchen besser einpflanzen zu können), wodurch der Baum schwer geschädigt werden kann. Und leider ist auch immer wieder festzustellen, dass Anwohner*innen „ihre“ Baumscheibe schützen, indem sie Bodenhülsen zur Befestigung von Pfosten etc. in den Boden einschlagen und damit wichtige Wurzeln des Baumes verletzt oder sogar unterirdische Versorgungsleitungen beschädigt werden könnten.

 

 

Florian Schmidt

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen