Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter: berlin.de/corona
Tagesaktuelle COVID-19 Fallzahlen und weiterführende Auswertungen finden Sie im Online-COVID-19-Lagebericht des Landes Berlin.
Der Dienstbetrieb der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung ist aufgrund des Einsatzes von vielen Beschäftigten im Krisenstab des Landes Berlin weiterhin eingeschränkt.

Inhaltsspalte

News und Erfolge

Zwei Hände umgreifen eine Medaille
Bild: SenFrauen

Sie wollen wissen, wie uns andere Unternehmen unterstützen? Sie möchten uns Ihre eigene Erfolgsmeldung schicken? Dann sind Sie hier genau richtig! Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Die Kampagne geht weiter

Pfeil-Logo Gleichstellung gewinnt und Hinweis auf die Veranstaltung "Jetzt erst recht" am 07.05.2021
Bild: SenFrauen

Die Coronakrise stellt die Berliner Wirtschaft vor enorme Herausforderungen. Und sie trifft Frauen besonders hart.

Frauengeführte Unternehmen sind stärker durch die Einschränkungen betroffen, sie beschäftigen häufiger Frauen, Kita- und Schulschließungen treffen Frauen stärker.

Wir machen mit der IHK und der Handwerkskammer eine Veranstaltung dazu.

Datum: 07.05.2021
Die Veranstaltung findet online statt.

Wir begrüßen neue Unternehmen!

Frau auf dem Gleichstellung gewinnt Logopfeil
Bild: SenFrauen

Auch die Berliner Stadtreinigung hat die Charta unterzeichnet!

Sie möchten erfahren, wie sich Vorstandsvorsitzende Stephanie Otto zur Gleichstellung von Frauen und Männern positioniert?

Auch mit dabei: die Albamy GmbH. Geschäftsführerin Stephanie Hellstedt hat unsere Charta unterzeichnet. Herzlich willkommen! BESONDERE ORTE Umweltforum Berlin ist mit dabei. Wir danken Geschäftsführerin Anke Stopperich für die Unterstützung! Neu unterstützen uns auch die Tiny Crocodile Studios. Geschäftsführerin Johanna Janiszewski hat unsere Charta unterzeichnet. Wir freuen uns auf euch!

Coronakrise: Gleichstellung von Frauen gefährdet

Schriftzug Update
Bild: gustavofrazao/depositphotos
  • Das Deutsche Institut für Wirtschaftsfordschung (DIW) hat errechnet, dass knapp 60 % der systemrelevanten Arbeit in der Krise von Frauen geleistet wird.
  • Berlin gehört zu den Bundesländern, die am stärksten von den Einschränkungen während der Corona-Pandemie betroffen sind. Anders als in der Finanzkrise sind Branchen besonders stark betroffen, in denen viele Frauen arbeiten.
  • Laut einer Umfrage der Hans-Böckler-Stiftung reduzierte während der Krise bundesweit gut ein Viertel aller befragten Frauen mit Kindern bis zu 14 Jahren, aber nur ein Sechstel der befragten Männer ihre Arbeitszeit wegen der Betreuungssituation. Bei Haushalten mit geringerem oder mittlerem Einkommen fällt die Diskrepanz noch größer aus.
  • Berliner Frauen haben die Zeit des Lockdowns insgesamt als belastender empfunden als Männer. Das ist das Ergebnis einer Befragung durch den Berliner Beirat für Familienfragen.

Unternehmen mit einer offenen Unternehmenskultur haben mehr Spielraum, um in dieser Krisensituation mit den Beschäftigten gemeinsam tragfähige Lösungen zu finden und Entlastung zu schaffen.

Die Coronakrise darf die Fortschritte bei der Gleichstellung von Frauen und Männern nicht zunichte machen!

Impulse aus Unternehmen

Link zu: Impulse aus Unternehmen
Bild: SenFrauen

Unsere Kampagne lebt davon, dass Unternehmen ihre Erfolge auf dem Weg zu einer gleichstellungsorientierten Unternehmenskultur teilen. Lassen Sie sich davon inspirieren, wie andere Unternehmen den Kulturwandel angehen! Gerne veröffentlichen wir auch Ihre eigene Erfolgsmeldung!

Unsere Erfolge melden

Link zu: Unsere Erfolge melden
Bild: SenFrauen

Unsere Kampagne lebt davon, dass Unternehmen ihre Erfolge auf dem Weg zu einer gleichstellungsorientierten Unternehmenskultur teilen.

Unsere Bitte an Sie: Schicken Sie uns Ihre eigene Erfolgsmeldung!