Drucksache - DS/1024/IV  

 
 
Betreff: Der Bebauungsplan 2-27 ist größer als das Freudenberg-Areal!
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:PIRATENVorsteherin
Verfasser:Gerlich, RalfJaath, Kristine
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
29.01.2014 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Ausschuss für Stadtentwicklung, Soziale Stadt und Quartiersmanagement, Mieten Vorberatung
25.06.2014 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Soziale Stadt und Quartiersmanagement, Mieten vertagt   
03.09.2014 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Soziale Stadt und Quartiersmanagement, Mieten im Ausschuss abgelehnt   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
24.09.2014 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Antrag zur DS/1024/IV  

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, den Bebauungsplan für das Freudenberg-Areal 2-27 im Gültigkeitsbereich so fortzuführen, wie er begonnen wurde. Darin enthalten waren auch die Grundstücksteile der "Schreibfederpassage" Weserstraße 44 - 45 sowie Boxhagener Straße 76 - 78. Die Beratungen und Präsentationen in den Fachgremien sollen über die Grundstücksgrenze des Freudenberg-Areals hinaus auf diesen Bereich erweitert werden. Die aus der Gesamtbetrachtung resultierenden Bedarfe an Wohnfolgeeinrichtungen und Grünflächen sind zu ermitteln und in die weitere Entwicklung einzubeziehen. Bis dies in vollem Umfang geschehen ist, sollen keine Entscheidungen zur zukünftigen Entwicklungen getroffen werden, die Verbindlichkeiten auslösen und den Bezirk schadensersatzpflichtig machen.

 

Begründung:

 

Die bisherigen Beratungen z. B. im Stadtentwicklungsausschuss endeten an der Grundstücksgrenze zur Schreibfederpassage, obwohl es in der Fortführung des 2-27 einen gemeinsamen Bebauungsplan geben soll. Das wurde oft bemängelt, jedoch hat es keine Erweiterung des Untersuchungsraumes gegeben. Das sollte jetzt dringend nachgeholt werden.

 

Lizenz: CC-O

 

 

BVV 29.01.2014

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Ausschuss für Stadtentwicklung, Soziale Stadt und Quartiersmanagement, Mieten.

 

 

StadtQM 03.09.2014

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Antrag wird abgelehnt.

 

 

BVV 24.09.2014

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Der Antrag wird abgelehnt.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen