Auszug - Bauanträge - neu - A. Ebertystr. 27 B. Wrangelstr. 6 C. Bernburger Str. 10 D. Stralauer Allee 15 E. Großbeerenstr. 93 F. Revaler Str. 99 G. Skalitzer Str. 130 und 133 H. Zeughofstr. 20 I. Corinthstr. 32 J. Liegnitzer Str. 19  

 
 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Soziale Stadt und Quartiersmanagement, Mieten
TOP: Ö 5
Gremium: Ausschuss für Stadtentwicklung, Soziale Stadt und Quartiersmanagement, Mieten Beschlussart: erledigt
Datum: Mi, 03.04.2013 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 19:28 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungssaal 1053
Ort: Yorckstr. 4-11
 
Wortprotokoll

A
  1. Ebertystr. 27
    Es handelt sich um einen Lückenschluss Ecke Thaerstr. Der Neubau mit 20 Wohneinheiten auf 6 Geschossen zzgl. Dachgeschoss fügt sich nach §34 BauGB ein und ist genehmigungsfähig. Auf PKW-Stellplätze wird verzichtet.
  2. Wrangelstr. 6
    Für das Vorhaben der Umnutzung der Gewerbeeinheit in Wohnnutzung liegt eine Baugenehmigung vor. Beantragt sind Änderungen im Bereich der Zuwegung, Rampen und Fensterformate, die genehmigungsfähig  sind.
     
  3. Bernburger Str. 10
    Umnutzung eines Wohnheims in Wohnnutzung. Ein Stellungnahmeersuchen liegt noch nicht vor. Nach derzeitigem Stand planungsrechtlich genehmigungsfähig. Folgebericht nach Fertigstellung der Stellungnahme.
  4. Stralauer Allee 15
    Liegt dem Stadtplanungsamt noch nicht vor.
     
  5. Großbeerenstr. 93
    Beantragt ist die Wohnbebauung auf einem Restgrundstück am Durchgang vom Hebbeltheater (rückseitiger Zugang zur Stresemannstr. 93). Wohnnutzung ist grundsätzlich genehmigungsfähig. Jedoch bedarf der geplante Baukörper hinsichtlich einer sehr hohen GFZ, der Abstandflächen und der Verschattung  noch einer genaueren Betrachtung.
  6. Revaler Str. 99
    Noch in Bearbeitung. Vorstellung in der nächsten Sitzung.
     
  7. Skalitzer Str. 130
    Es handelt sich um die Moschee, für die eine Baugenehmigung vorliegt. Aktuell beantragt ist eine Veränderung am Minarett, das deutlich höher und signifikanter werden soll. Das Minarett wird als Baukörper betrachtet, fügt sich mit 24 Meter über das Dach des zweigeschossigen Gewerbebaus hinausragend von den Abmessungen in den B-Plan ein und ist planungsrechtlich genehmigungsfähig.

    Skalitzer Str. 133
    Einrichtung einer Bar für 90 Personen im EG und 1. OG. Nach dem alten B-Plan als Kerngebiet ausgewiesen und planungsrechtlich zulässig.
     
  8. Zeughofstr. 20
    Noch in Bearbeitung.
    Rahmendaten vorab: Beantragt sind Veränderungen im "Eiszeit Kino", wonach zwei weitere Ateliervorführsäle geschaffen werden sollen, was unproblematisch ist. Zudem sind ein Dachgeschossaus- und ein Anbau geplant. Ferner soll die baufällige Remise im Hinterhof zu Wohnzwecken umgebaut werden. Denkmalschutzrechtlich sollen alle Gebäudebestandteile erhalten werden. Aufgrund der extrem hohen GFZ sollen Ausgleichmaßnahmen geschaffen werden. Detaillierter Bericht in der nächsten Sitzung.
     
  9. Corinthstr. 32
    Es handelt sich um das Grundstück der Kaufhalle. Beantragt ist eine Blockrandschließung mit Wohnen und die Funktionsunterlagerung als Neubau für einen Supermarkt mit 800qm Verkaufsfläche mit begrüntem Dach. Ein Versorgungsauftrag ist gegeben. Das Vorhaben ist nach §34 BauGB zu beurteilen und genehmigungsfähig.
     
  10. Liegnitzer Str. 19
    Verlängerung einer Baugenehmigung aus 2006 (Balkonanbau).

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen