Inhaltsspalte

Belegungsmanagement Friedrichshain-Kreuzberg

Foto Belegungsmanagement
Bild: Stadtentwicklungsamt Friedrichshain-Kreuzberg

Die Modernisierung und Instandsetzung von Altbauten wurde in den 1990iger Jahren vom Land Berlin umfangreich gefördert (Programm „Soziale Stadterneuerung“).
Nach den Förderrichtlinien dürfen Fördernehmer innerhalb eines bestimmten Bindungszeitraumes, i.d.R. 20 Jahre nach mängelfreier Schlussabnahme, freie und frei werdende Wohnungen nur in Abstimmung mit dem jeweils zuständigen Bezirksamt belegen.
Im Ergebnis der nach diesen Richtlinien abgeschlossenen Verträge verfügt der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg über ca. 4.500 mieten- und belegungsgebundene Wohnungen (Stand: Januar 2019).
Entsprechend den Förderungsbestimmungen sind diese Wohnungen nur bestimmten Zielgruppen zu überlassen. Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg nimmt diese Belegungsrechte auf der Grundlage von sozial orientierten Prinzipien wahr – s. folgender Beschluss:

Belegungsmanagement Friedrichshain-Kreuzberg, BA-Beschluss, Beschlusstext

PDF-Dokument

Belegungsmanagement Friedrichshain-Kreuzberg, BA-Beschluss 19.09.2017

PDF-Dokument