Drucksache - DS/0363/V  

 
 
Betreff: Wann kommt der Aktivierungsbeauftragte?
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:FDPFDP
Verfasser:Heihsel, MichaelHeihsel, Michael
Drucksache-Art:Mündliche AnfrageMündliche Anfrage
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
14.06.2017 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg      

Beschlussvorschlag

Wir fragen das Bezirksamt:

 

  1. Wurde das Vorhaben vom neuen Baustadtrat, die Stelle einer/s Aktivierungsbeauftragten zu schaffen, bereits umgesetzt?

 

  1. Wenn nein, wann soll die Stelle der/des Aktivierungsbeauftragten geschaffen werden?

 

  1. Welche weiteren Formate zur Stärkung der Zusammenarbeit mit Bürger*innen und Initiativen wurden in den letzten Monaten (wie angekündigt) von Stadtrat Schmidt initiiert und erprobt?

 

Nachfragen:

 

  1. Wurde die angekündigte Vernetzungsplattform errichtet, über die sich Interessierte informieren können, wo welche Initiative aktiv ist? 

 

  1. Welche und wie viele Initiativen sollen dort vertreten sein?

 

 

Abt. Bauen, Planen und Facility Management

Bezirksstadtrat

 

 

Ihre Anfrage beantworte ich wie folgt:

 

  1. Wurde das Vorhaben vom neuen Baustadtrat, die Stelle einer/s Aktivierungsbeauftragten zu schaffen, bereits umgesetzt?

 

Nein dies ist nicht geschehen.

Zum Begriff "Aktivierungsbeauftragter": In der Pressemitteilung vom 08.02.2017 wurde von ein einem "Aktivierungs- und Schlichtungbeauftragte" gesprochen. Aktuell zeichnet sich, im Rahmen mehrerer Fachgespräche ab, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit die Themen gemeinwohlorientierte Immobilienwirtschaft und Zusammenarbeit bei Bestandssicherung und Neubauprojekten für die zu schaffenden Beauftragten am besten geeignet sind. Als nächster Schritt soll eine Bedarfserhebungs- und Testphase beginnen, die ca. 6 Monate dauert. Dazu wird demnächst eine Ausschreibung durchgeführt. Ob der Begriff "Aktivierungs- und Schlichtungbeauftragte" dann zum tragen kommt wurde noch nicht entschieden. Da sich die neuen Strukturen der Zusammenarbeit aus einem Dialog heraus entwickeln nnen solche Begriffe sich ändern.

 

 

  1. Wenn nein, wann soll die Stelle der/des Aktivierungsbeauftragten geschaffen werden?

 

Es ist geplant, dass die Bedarfserhebungs- und Testphase in den im August oder September beginnt.

 

 

  1. Welche weiteren Formate zur Stärkung der Zusammenarbeit mit Bürger*innen und Initiativen wurden in den letzten Monaten (wie angekündigt) von Stadtrat Schmidt initiiert und erprobt?

 

Dies wird in der Bedarfserhebungs- und Testphase ausgearbeitet

 

Nachfragen:

 

  1. Wurde die angekündigte Vernetzungsplattform errichtet, über die sich Interessierte informieren können, wo welche Initiative aktiv ist?
  2. Welche und wie viele Initiativen sollen dort vertreten sein?

 

Ich beantworte beide Nachfragen zusammenfassend: Ob dieses Format umgesetzt wird, wird in der Bedarfserhebungs- und Testphase ausgearbeitet.

 

 

Florian Schmidt

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen