Drucksache - DS/0080/V  

 
 
Betreff: Gefährliche Situationen für Fahrgäste und Radfahrende an Bushaltestellen vermeiden!
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPDVorsteherin
Verfasser:Aydin, SevimJaath, Kristine
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
08.02.2017 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien Beratung ff
16.02.2017 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien (UVKI) mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
01.03.2017 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg (BVV) ohne Änderungen in der BVV beschlossen     
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
14.06.2017 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg      

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Antrag zur DS/0080/V  
Anlage zur VzK DS/0080/V  

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, zu überprüfen, welche Maßnahmen zur Gefahrenabwehr für Fahrgäste an Bushaltestellen möglich sind, die beim Ein- und Aussteigen aufgrund des angrenzenden Radwegs häufig mit Radfahrenden zusammenstoßen. Der BVV ist bis Mai 2017 zu berichten.

 

 

Begründung:

 

An vielen Bushaltestellen in Friedrichshain-Kreuzberg stoßen aufgrund des angrenzenden Radwegs Fahrgäste beim Ein- und Aussteigen an Bushaltestellen mit Radfahrenden zusammen, die zu einer gefährlichen Situation für die Beteiligten führen. Dies gilt insbesondere für die Haltestelle am U-Bahnhof Moritzplatz, an der die Radler direkt vom Kreisverkehr auf die Bushaltestelle der Linie M29 fahren und häufig auf Fahrgäste treffen, die gerade in einen Bus ein- und aussteigen oder aus der U-Bahn schnell zum Bus laufen, um diesen nicht zu verpassen. Eine Möglichkeit wäre, kurz vor solchen Haltestellen Hinweisschilder (Piktogramme) anzubringen, um die Radfahrenden auf die Haltestelle aufmerksam zu machen bzw. zu warnen.

 

 

BVV 08.02.2017

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung:

Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien

 

 

UVKI 16.02.2017

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, zu überprüfen, welche Maßnahmen zur Gefahrenabwehr für Fahrgäste an Bushaltestellen möglich sind, die beim Ein- und Aussteigen aufgrund des angrenzenden Radwegs häufig mit Radfahrenden zusammenstoßen.

Dies gilt insbesondere für die Haltestelle am U-Bahnhof Moritzplatz, an der die Radler direkt vom Kreisverkehr auf die Bushaltestelle der Linie M29 fahren und häufig auf Fahrgäste treffen, die gerade in einen Bus ein- und aussteigen oder aus der U-Bahn schnell zum Bus laufen, um diesen nicht zu verpassen.

Der BVV ist bis Mai 2017 zu berichten.

 

 

BVV 01.03.2017

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, zu überprüfen, welche Maßnahmen zur Gefahrenabwehr für Fahrgäste an Bushaltestellen möglich sind, die beim Ein- und Aussteigen aufgrund des angrenzenden Radwegs häufig mit Radfahrenden zusammenstoßen.

Dies gilt insbesonderer die Haltestelle am U-Bahnhof Moritzplatz, an der die Radler direkt vom Kreisverkehr auf die Bushaltestelle der Linie M29 fahren und häufig auf Fahrgäste treffen, die gerade in einen Bus ein- und aussteigen oder aus der U-Bahn schnell zum Bus laufen, um diesen nicht zu verpassen.

Der BVV ist bis Mai 2017 zu berichten.

 

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 

BVV 14.06.2017

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen