Drucksache - DS/2158/IV  

 
 
Betreff: Endlich mehr Geschlechtergerechtigkeit beim Zugang zu Ausbildungsplätzen und bei der Besetzung freier Stellen im Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg herstellen!
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPDVorsteherin
Verfasser:Hehmke, AndyJaath, Kristine
Drucksache-Art:AntragDrucksache zurückgezogen
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
27.04.2016 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg      
Ausschuss für Soziales, Jobcenter und Bürgerdienste Vorberatung
12.05.2016 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales, Jobcenter und Bürgerdienste im Ausschuss abgelehnt   
Ausschuss für Personal, Haushalt und Investitionen, Rechnungsprüfung Beratung ff
07.06.2016 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Personal, Haushalt und Investitionen, Rechnungsprüfung zurückgezogen   
Ausschuss für Frauen, Gleichstellung und Queer Vorberatung
07.06.2016 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Frauen, Gleichstellung und Queer zurückgezogen   

Beschlussvorschlag
Anlagen:
DS2158_Geschlechtergerechtigkeit bei Ausbildung und Besetzung freier Stellen  

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um mehr Geschlechtergerechtigkeit beim Zugang zu Ausbildungsplätzen im Bezirksamt herzustellen. Ziel soll es sein, möglichst bei allen Ausbildungsberufen bzw. -gängen, die das Bezirksamt anbietet, eine in etwa gleichmäßige Geschlechterverteilung zu erreichen. Gleiches gilt für die Besetzung freier Stellen im Bezirksamt. Ein erstes Kurzkonzept über dieser Zielerreichung dienliche Steuerungsinstrumente ist der BVV noch vor der Sommerpause vorzulegen.

 

Begründung: 

 

Ca. zwei Drittel der Beschäftigten des Bezirksamtes sind weiblich. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass bei den Beschäftigten mit Führungsverantwortung das Geschlechterverhältnis relativ ausgewogen ist. Jedoch dominieren insbesondere im mittleren Dienst die Frauen. Aktuelle Zahlen zeigen, dass sich dieses Ungleichgewicht im Rahmen der Ausbildung junger Nachwuchskräfte reproduziert. Insbesondere auf den Beruf der/des Verwaltungsfachangestellten trifft dies zu. Männliche Auszubildende finden sich eher in den handwerklich-technischen Berufen. Dass gerade in unserem Bezirksamt tradierte geschlechtsspezifische Rollenbilder und Auswahlkriterien bei der Gewinnung junger Kräfte so eindeutig zu dominieren scheinen, ist nicht länger hinzunehmen. Gerade im mittleren Dienst müssen mehr junge Männer für die entsprechenden Ausbildungsgänge gewonnen werden. Selbst bei einer paritätischen Besetzung aller neuen Stellen wird es viele Jahre dauern bis die Geschlechtergerechtigkeit im Hinblick auf alle besetzte Stellen in unserem Bezirksamt verwirklicht ist.

 

 

BVV 27.04.2016

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung:

Ausschuss für Frauen, Gleichstellung und Queer,

Ausschuss für Soziales, Jobcenter und Bürgerdienste,

Ausschuss für Personal, Haushalt und Investitionen, Rechnungsprüfung (federführend)

 

 

PHI 08.06.2016

Die Drucksache wird zurückgezogen.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen