Drucksache - DS/1836/IV  

 
 
Betreff: Zebrastreifen an der Thalia-Grundschule
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPDVorsteherin
Verfasser:Mollenhauer-Koch, TessaJaath, Kristine
Drucksache-Art:AntragBeschluss
   Beteiligt:CDU
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
23.09.2015 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien Vorberatung
14.10.2015 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien      
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
28.10.2015 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
16.12.2015 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien Vorberatung
10.02.2016 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien im Ausschuss abgelehnt   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
24.02.2016 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Antrag zur DS/1836/IV  
Anlage zur VzK DS/1836/IV  

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt zu prüfen und sich erneut bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Verkehr dafür einzusetzen, dass  an der Thalia-Grundschule auf Alt-Stralau ein dauerhafter Zebrastreifen eingeführt wird. Ferner wird das Bezirksamt zur Untermauerung der Forderung beauftragt, nach Bezug der fertig gestellten Wohnungen, etwa Anfang kommenden Jahres außerhalb von Ferienzeiten vor der Schule eine Verkehrszählung durchzuführen.

 

Auch die Ausweisung eines temporären Zebrastreifens an der Baustelle in der Nähe der Grundschule ist zu prüfen und schnellstmöglich einzuführen.

 

Begründung:

 

Immer wieder kommt es zu gefährlichen Situationen für die Kinder und die Anwohner*innen beim Überqueren der Straße. Die Baustelle der Firma Streletzky wird sich auch noch bis zum Ende des Frühjahrs 2016 hinziehen, so dass ein temporärer Zebrastreifen bis zum Ende der Baumaßnahmen eingeführt werden soll. Die Firma wäre auch bereit sich fianziell an den Kosten zu beteiligen.

 

BVV 23.09.2015

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien

 

 

UVKI 14.10.2015

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt zu prüfen und sich erneut bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Verkehr dafür einzusetzen, dass  an der Thalia-Grundschule auf Alt-Stralau ein dauerhafter Zebrastreifen eingeführt wird. Ferner wird das Bezirksamt zur Untermauerung der Forderung beauftragt, nach Bezug der fertig gestellten Wohnungen, etwa Anfang kommenden Jahres außerhalb von Ferienzeiten vor der Schule eine Verkehrszählung durchzuführen.

 

Auch die Ausweisung eines temporären Zebrastreifens an der Baustelle in der Nähe der Grundschule ist zu prüfen und schnellstmöglich einzuführen.

 

 

BVV 28.10.2015

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt zu prüfen und sich erneut bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Verkehr dafür einzusetzen, dass  an der Thalia-Grundschule auf Alt-Stralau ein dauerhafter Zebrastreifen eingeführt wird. Ferner wird das Bezirksamt zur Untermauerung der Forderung beauftragt, nach Bezug der fertig gestellten Wohnungen, etwa Anfang kommenden Jahres außerhalb von Ferienzeiten vor der Schule eine Verkehrszählung durchzuführen.

 

Auch die Ausweisung eines temporären Zebrastreifens an der Baustelle in der Nähe der Grundschule ist zu prüfen und schnellstmöglich einzuführen.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes wird zur Kenntnis genommen.

 

 

BVV 16.12.2015

Die Bezirksverordnetenversammlung beschlit:

 

Überweisung:

Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien

 

 

UVKI 10.02.2016

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage wird nicht zur Kenntnis genommen.

 

 

BVV 24.02.2016

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage wird nicht zur Kenntnis genommen.

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen