Drucksache - DS/1313/IV  

 
 
Betreff: Informationstafel am Spanienkämpferdenkmal im Volkspark Friedrichshain
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:DIE LINKEAusschuss KuBi
Verfasser:Sommer-Wetter, RegineSommer-Wetter, Regine
Drucksache-Art:AntragBeschlussempfehlung
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
24.09.2014 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Ausschuss für Kultur und Bildung Vorberatung
07.10.2014 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung      
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
24.06.2015 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
27.04.2016 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg      
Ausschuss für Kultur und Bildung Beratung ff
02.06.2015 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
03.05.2016 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
25.05.2016 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen     

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Antrag_DS1313_Infotafel am Spanienkämpferdenkmal  

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Bezirksverordnetenversammlung wird beauftragt, dafür Sorge zu tragen, dass am Spanienkämpferdenkmal eine Gedenktafel aufgestellt wird. Diese sollte beinhalten:
 

  1. Eine kurze Darstellung der politischen Situation in Spanien 1936 und zum Putsch gegen die Volksfrontregierung.
  2. Informationen zum solidarischen Kampf von Antifaschist*innen aus 53 Ländern an der Seite der Spanischen Republik.
  3. Informationen über den Anteil deutscher Antifaschist*innen an diesem Kampf.
  4. Hinweise auf die Beteiligung Deutschlands auf francistischer Seite (Stichworte: Legion Condor, Bombardierung von Guernica).
  5. Hinweis auf die Ehrung der internationalen Antifaschist*innen durch Spanien, die an der Seite der Spanischen Republik gekämpft haben, durch die Verleihung der Ehrenstaatsbürgerschaft Spaniens im Jahr 1996.

 

 

Begründung:

1966 wurde im Berliner Friedrichshain der Grundstein für ein Denkmal gelegt, durch das an die Antifaschist*innen, die von 1936 bis 1939 an der Seite der Spanischen Republik zu deren Verteidigung gekämpft haben, erinnert werden soll.

Der Schöpfer des Hauptmonuments, das einen Kämpfer darstellt, war der Bildhauer Prof. Fritz Cremer. Zum Denkmalensemble gehört aber auch die Stele, geschaffen durch den Bildhauer Siegfried Krepp. Auf dieser Stele werden verschiedene Perioden des Kampfes des spanischen Volkes gegen die putschenden Generäle und deren Verbündete dargestellt. Der dritte Teil des Ensembles ist die Schrifttafel vor dem Hauptmonument, die durch ihre Inschrift an den solidarischen Kampf der deutschen Antifaschist*innen erinnert. Diese Tafel, die Anfang der 90er Jahre durch einen Sprengstoffanschlag beschädigt wurde, wurde nicht zuletzt durch die Hilfe des Stadtbezirks Berlin-Friedrichshain mit der jetzigen Aufschrift erneuert.

 

 

BVV 24.09.2014

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Ausschuss für Kultur und Bildung

 

 

KuBi 02.06.2015

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, dafür Sorge zu tragen, dass am Spanienkämpferdenkmal eine Gedenktafel aufgestellt wird. Diese sollte beinhalten:
 

  1. Eine kurze Darstellung der politischen Situation in Spanien 1936 und zum Putsch gegen die Volksfrontregierung.
  2. Informationen zum solidarischen Kampf von Antifaschist*innen aus 53 Ländern an der Seite der Spanischen Republik.
  3. Informationen über den Anteil deutscher Antifaschist*innen an diesem Kampf.
  4. Hinweise auf die Beteiligung Deutschlands auf francistischer Seite (Stichworte: Legion Condor, Bombardierung von Guernica).
  5. Hinweis auf die Ehrung der internationalen Antifaschist*innen durch Spanien, die an der Seite der Spanischen Republik gekämpft haben, durch die Verleihung der Ehrenstaatsbürgerschaft Spaniens im Jahr 1996.

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, zu prüfen ob ein Konzept für die Erläuterung und Kommentierungen des Denkmals im Rahmen eines künstlerischen Wettbewerbs ermittelt werden kann.

 

 

BVV 24.06.2015

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, dafür Sorge zu tragen, dass am Spanienkämpferdenkmal eine Gedenktafel aufgestellt wird. Diese sollte beinhalten:
 

  1. Eine kurze Darstellung der politischen Situation in Spanien 1936 und zum Putsch gegen die Volksfrontregierung.
  2. Informationen zum solidarischen Kampf von Antifaschist*innen aus 53 Ländern an der Seite der Spanischen Republik.
  3. Informationen über den Anteil deutscher Antifaschist*innen an diesem Kampf.
  4. Hinweise auf die Beteiligung Deutschlands auf francistischer Seite (Stichworte: Legion Condor, Bombardierung von Guernica).
  5. Hinweis auf die Ehrung der internationalen Antifaschist*innen durch Spanien, die an der Seite der Spanischen Republik gekämpft haben, durch die Verleihung der Ehrenstaatsbürgerschaft Spaniens im Jahr 1996.

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, zu prüfen ob ein Konzept für die Erläuterung und Kommentierungen des Denkmals im Rahmen eines künstlerischen Wettbewerbs ermittelt werden kann.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 

BVV 27.04.2016

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung:

Ausschuss für Kultur und Bildung

 

 

KuBi 03.05.2016

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 

BVV 25.05.2016

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen