Drucksache - DS/0429/IV  

 
 
Betreff: Mehr Verkehrssicherheit auf dem Petersburger Platz
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPDVorsteherin
Verfasser:Putzer, MaxJaath, Kristine
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
24.10.2012 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien Vorberatung
14.11.2012 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
28.11.2012 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen     
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
28.08.2013 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg      
Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien Vorberatung
11.09.2013 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
18.09.2013 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Anlage zur VzK DS/0429/IV  

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, zur besseren Kenntlichmachung des verkehrsberuhigten Bereichs auf dem Petersburger Platz das "Tempo 10"-Verkehrsschild unter dem Verkehrsschild anzubringen, das auf das Ende der "Tempo 30"-Zone an der Einmündung zur Mühsamstraße hinweist. Des Weiteren wird das Bezirksamt beauftragt, die Vorfahrtregelung an der Einmündung zur Straßmannstraße abweichend von der Grundsatzregel "Rechts vor Links" zu gestalten.

 

Begründung:

 

Dadurch, dass die Ausweisung des Petersburger Platzes als "Tempo 10"-Straße über ein Verkehrsschild erfolgt, das schlecht sichtbar hinter dem Verkehrsschild platziert wurde, das auf das Ende der "Tempo 30"-Zone an der Einmündung zur Mühsamstraße hinweist, halten sich viele Autofahrer nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung auf dem Petersburger Platz. Zudem nutzen aufgrund der "Rechts vor Links"-Regelung an der Einmündung zur Straßmannstraße viele AutofahrerInnen den Petersburger Platz, um die Ampel an der Ecke Mühsamstraße/Petersburger Straße zu umfahren. Wiese man die Straßmannstraße als Vorfahrtsstraße aus, würde diese Abkürzung deutlich unattraktiver. Die beantragten Maßnahmen sind aus Gründen der Verkehrssicherheit dringend geboten, seit der Petersburger Platz nicht nur von NutzerInnen des Spielplatzes, sondern auch von Kindern und Eltern auf dem Weg zu bzw. von der im letzten Jahr eröffneten evangelischen Grundschule am Petersburger Platz 5 häufig überquert wird.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien

 

UVKI 14.11.2012

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, zur besseren Kenntlichmachung des verkehrsberuhigten Bereichs auf dem Petersburger Platz das "Tempo 10"-Verkehrsschild unter dem Verkehrsschild anzubringen, das auf das Ende der "Tempo 30"-Zone an der Einmündung zur Mühsamstraße hinweist. Des Weiteren wird das Bezirksamt beauftragt, die Vorfahrtregelung an der Einmündung zur Straßmannstraße abweichend von der Grundsatzregel "Rechts vor Links" zu gestalten.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, zur besseren Kenntlichmachung des verkehrsberuhigten Bereichs auf dem Petersburger Platz das "Tempo 10"-Verkehrsschild unter dem Verkehrsschild anzubringen, das auf das Ende der "Tempo 30"-Zone an der Einmündung zur Mühsamstraße hinweist. Des Weiteren wird das Bezirksamt beauftragt, die Vorfahrtregelung an der Einmündung zur Straßmannstraße abweichend von der Grundsatzregel "Rechts vor Links" zu gestalten.

 

BVV 28.08.2013

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes wird zur Kenntnis genommen.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien

 

 

BVV 11.09.2013

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes wird zur Kenntnis genommen.

 

 

BVV 18.09.2013

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes wird zur Kenntnis genommen.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen