Drucksache - DS/0422/IV  

 
 
Betreff: "Gutschow Keller"
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPDVorsteherin
Verfasser:1. Noa, Miriam
2. Forck, Sebastian
Jaath, Kristine
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
24.10.2012 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Ausschuss für Kultur und Bildung Vorberatung
20.11.2012 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung überwiesen   
19.02.2013 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
27.02.2013 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen     
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
07.05.2014 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen     

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Anlage zur VzK DS/0422/IV  

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, am Haus Friedrichstr. 234 eine Gedenktafel für die Opfer der SA Schlägertrupps, die auf diesem Grundstück im "Gutschow Keller" gefoltert und gemordet wurden, anzubringen.

 

Begründung:

 

Die Brüder Hermann und Paul Gutschow, Kaufleute, Besitzer des auf der anderen Straßenseite gelegenen Gutschow-Hauses Friedrichstr. 17 stellten ab 1932 der SA ihre Lagerräume zur Verfügung. Unmittelbar nach der Machtübertragung richtete die SA hier eines der ersten frühen Konzentrationslager Berlins  ein. Hunderte Antifaschisten wurden hier gefangen gehalten und gefoltert. Mindestens 10 Menschen überlebten die Misshandlungen nicht.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Ausschuss für Kultur und Bildung (Gedenktafelkommission)

 

 

KuBi 19.02.2013

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, am Haus Friedrichstr. 234 eine Gedenktafel für die Opfer der SA Schlägertrupps, die auf diesem Grundstück im "Gutschow Keller" gefoltert und gemordet wurden, anzubringen.

 

 

BVV 27.02.2013

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, am Haus Friedrichstr. 234 eine Gedenktafel für die Opfer der SA Schlägertrupps, die auf diesem Grundstück im "Gutschow Keller" gefoltert und gemordet wurden, anzubringen.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes wird zur Kenntnis genommen.

 

 

BVV 07.05.2014

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes wird zur Kenntnis genommen.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen