Drucksache - DS/0364/IV  

 
 
Betreff: Schulsanitätsdienst - Retten macht Schule in Friedrichshain-Kreuzberg
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPDSPD
Verfasser:Leese, AnitaLeese-Hehmke, Anita
Drucksache-Art:Mündliche AnfrageMündliche Anfrage
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
29.08.2012 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg schriftlich beantwortet     

Beschlussvorschlag

Ich frage das Bezirksamt:

Ich frage das Bezirksamt:

 

1.      An welchen Friedrichshain-Kreuzberger Schulen gibt es einen Schulsanitätsdienst,  bei dem Schülerinnen und Schüler (nach einer Ausbildung durch Hilfsorganisationen wie z.B. die Johanniter-Unfall-Hilfe oder das Jugendrotkreuz zu Schulsanitätern) durch ehrenamtliches Engagement fachgerechte und kompetente Erste Hilfe bei Unfällen leisten?

 

2.      Wie viele meldepflichtige Unfälle an Schulen gab es im letzten Schuljahr?

 

3.      Wie beurteilt das Bezirksamt dieses "Angebot" in Bezug auf eine frühzeitige Berufsorientierung von Schülerinnen und Schülern (z.B. für Gesundheits- und Pflegeberufe)?

 

 

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg                                                                                     06.09.2012

Abteilung Wirtschaft, Ordnung, Schule und Sport

Bezirksstadtrat

 

Ihre o. g. Anfrage beantworte ich wie folgt:

 

1.      An welchen Friedrichshain-Kreuzberger Schulen gibt es einen Schulsanitäts­dienst, bei dem Schülerinnen und Schüler (nach einer Ausbildung durch Hilfsorganisationen wie z.B. die Johanniter-Unfall-Hilfe oder das Jugend­rotkreuz zu Schulsanitätern) durch ehrenamtliches Engagement fachge­rechte und kompetente Erste Hilfe bei Unfällen leisten?

 

In der Verantwortung des Schulamtes liegt es, die Schulsekretärinnen zu Ersthelferinnen auszubilden. In der Folge erhalten sie dazu regelmäßige Fortbildungen und sind in der Lage, erste Hilfe zu leisten.

 

Die Ausbildung von Schülerinnen und Schülern zu Schulsanitätern liegt in der Eigenver­antwortung der Schulen und entzieht sich der Kenntnis des Schulamtes.

 

 

2.      Wie viele meldepflichtige Unfälle an Schulen gab es im letzten Schuljahr?

 

Die Zahlen der Unfälle an Schulen im Land Berlin werden von der Unfallkasse Berlin sta­tistisch erfasst. Hier beziehen sich die Zahlen immer auf ein Jahr, nicht auf ein Schuljahr.

 

Im Jahr 2011 gab es im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg insgesamt 2.901 Unfälle an Schulen. Diese Zahl entspricht 136 Unfällen pro eintausend Schüler/innen und liegt somit genau im berlinweiten Durchschnitt von 136 Unfällen auf eintausend Schüler/innen.

 

Im Vergleich dazu gab es im Jahr 2010 in Friedrichshain-Kreuzberg 129 Unfälle auf ein­tausend Schüler/innen und die berlinweite Quote lag bei 133 Unfällen auf eintausend Schüler/innen.

 

 

3.      Wie beurteilt das Bezirksamt dieses „Angebot“ in Bezug auf eine frühzeitige Berufsorientierung von Schülerinnen und Schülern (z.B. Gesundheits- und Pflegeberufe)?

 

Eine Beurteilung durch das Bezirksamt ist nicht möglich, da die Inanspruchnahme dieses Angebots in der Eigenverantwortung der Schulen liegt.

 

(Für eine umfassende Beantwortung der Fragen 1 und 3, müsste eine Umfrage an den Oberschulen durchgeführt werden.)

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

Dr. Peter Beckers

 

 

 

 

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen