Drucksache - DS/0277/IV  

 
 
Betreff: Gefährliche Wendemanöver verhindern
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPDVorsteherin
Verfasser:Hehmke, AndyJaath, Kristine
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
20.06.2012 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien Vorberatung
15.08.2012 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
29.08.2012 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
16.03.2016 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg zur Kenntnis genommen (Beratungsfolge beendet)   

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Antrag zur DS/0277/IV  
Anlage zur VzK DS/0277/IV  

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, sich bei den zuständigen Behörden dafür einzusetzen, dass auf überörtlichen Straßen ein Wendeverbot an den Stellen ausgesprochen wird, wo das Wenden eine erhebliche Gefahr darstellt und keine separaten Linksabbiegespuren vorhanden sind, darüber hinaus auf Kreuzungen, die trotz separater Linksabbiegespuren baulich so gestaltet sind, dass das Wenden den Verkehrsfluss behindert und gefährdet. Dies bezieht sich insbesondere auf den Abschnitt der Mühlenstraße (zwischen Warschauer Str. und Straße der Pariser Kommune) in westlicher Richtung und auf den gesamten Abschnitt der Frankfurter Allee, insbesondere auf die Kreuzung am Frankfurter Tor.

 

Begründung:

 

Das Wenden an den aufgeführten Stellen führt häufig zu unnötigen Rückstaus sowie zu unübersichtlichen Verkehrssituationen, die auch den Fußgänger- und Radverkehr beeinträchtigen und gefährden.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien.

 

UVKI 15.08.2012

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, sich bei den zuständigen Behörden dafür einzusetzen, dass auf überörtlichen Straßen ein Wendeverbot an den Stellen ausgesprochen wird, wo das Wenden eine erhebliche Gefahr darstellt und keine separaten Linksabbiegespuren vorhanden sind, darüber hinaus auf Kreuzungen, die trotz separater Linksabbiegespuren baulich so gestaltet sind, dass das Wenden den Verkehrsfluss behindert und gefährdet. Dies bezieht sich insbesondere auf den Abschnitt der Mühlenstraße (zwischen Warschauer Str. und Straße der Pariser Kommune) in westlicher Richtung und auf den gesamten Abschnitt der Frankfurter Allee, insbesondere auf die Kreuzung am Frankfurter Tor.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, sich bei den zuständigen Behörden dafür einzusetzen, dass auf überörtlichen Straßen ein Wendeverbot an den Stellen ausgesprochen wird, wo das Wenden eine erhebliche Gefahr darstellt und keine separaten Linksabbiegespuren vorhanden sind, darüber hinaus auf Kreuzungen, die trotz separater Linksabbiegespuren baulich so gestaltet sind, dass das Wenden den Verkehrsfluss behindert und gefährdet. Dies bezieht sich insbesondere auf den Abschnitt der Mühlenstraße (zwischen Warschauer Str. und Straße der Pariser Kommune) in westlicher Richtung und auf den gesamten Abschnitt der Frankfurter Allee, insbesondere auf die Kreuzung am Frankfurter Tor.

 

 

16.09.2015

Vorlage zur Kenntnisnahme: siehe DS/1856/IV

 

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 

BVV 16.03.2016

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen