Drucksache - DS/1290/III  

 
 
Betreff: Kinder- und Jugendzirkus Zack
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:DIE LINKEDIE LINKE
Verfasser:Seid, Barbara 
Drucksache-Art:Mündliche AnfrageMündliche Anfrage
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
27.05.2009 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg schriftlich beantwortet     

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlagen:
1. Version vom 03.06.2009 PDF-Dokument

 

Ich frage das Bezirksamt:

Sehr geehrte Frau Seid,

 

Ihre o. g. mündliche Anfrage beantworte ich wie folgt:

 

 

Zu 1. Wie bewertet das BA die Arbeit des Kinder- und Jugendzirkus Zack?

 

Der Kinder- und Jugendzirkus Zack – Verein zur Überwindung der Schwerkraft e.V. ist seit mehreren Jahren im Bezirk tätig und hat in dieser Zeit ein besonderes Profil im Bereich der Zirkusarbeit im Freizeitbereich mit Kindern und Jugendlichen entwickelt. Mittlerweile trainieren wöchentlich über 160 Kinder und Jugendliche aus unserem Bezirk im Zirkus Zack. Daneben finden regelmäßig die sog. Familiensonntage mit Aktionen für die ganze Familie und die projektorientierte Zusammenarbeit mit vielen Kooperationspartnern aus Schule, Kita und Freizeitbereich statt.

 

Ein herausragendes Ergebnis der Netzwerkarbeit und Projektaquise über bundesweite Förder-mittel war das im letzten Jahr stattgefundene gemeinsame Zirkus-Projekt mit der Modersohn-GS, das sich an alle Akteure des Umfeldes Schule richtete, gleichermaßen an Schüler/innen, Pädagog/innen, Eltern und die umliegenden Einrichtungen im Sozialraum VIII. Nach einem ¾ Jahr intensiver Vorbereitung wurden in zwei Projektwochen intensiver Arbeit in allen Bereichen rund um Zirkus (Requisiten, Licht, Technik, Programme, ...) in 4 Vorführungen im Zirkuszelt mehr als 450 Beteiligte und Zuschauer eingebunden.

 

Der Kinder- und Jugendzirkus ist aktiv in der Sozialraum-AG VIII tätig und regelmäßig an den Veranstaltungen im Kiez, wie z.B. Familienfest mit attraktiven Angeboten beteiligt.

 

Das Projekt stellt demzufolge einen wichtigen Bestandteil der nicht bezirklich geförderten Kinder- und Jugendarbeit dar und ist darüber hinaus ein Motor für die Entwicklung von kooperativen Modellprojekten im Bereich der Zirkusarbeit innerhalb der schulischen und Jugendhilfelandschaft. Hervorzuheben ist ebenso der Ansatz der bürgerschaftlich engagierten Quersubventionierung von Kinder- und Jugendarbeit über Eltern, Unterstützer aus dem Kiez und die aktive Suche nach Projektförderung.

 

 

Zu 2. Ist der Standort des Kinder- und Jugendzirkus nach der Begehung durch Feuerwehr, Polizei, Eigentümer und Mieter am 18. Mai gesichert?

 

Bei der Begehung am 18.05.09 auf dem Geländes des RAW-tempel e.V. waren Vertreter der Feuerwehr, des Eigentümers und der Betreiber anwesend. Die Polizei war nicht über die Begehung informiert. Grundlage der Begehung war ein vom Eigentümer in Auftrag gegebenes Gutachten u.a. die Sicherheit der Gebäude und Anlagen betreffend.

 

Von dieser Begehung wurde ein Protokoll durch die Feuerwache Treptow angefertigt, dass an die Bauaufsicht unseres Bezirkes weitergeleitet wurde.

 

Nach Aussage der Feuerwehr/ Bereich Vorbeugender Brandschutz gibt es für das Gesamt-gelände zum Teil erhebliche Bedenken aus Brandschutzsicht, die dem Gutachten entsprechen. Für den Bereich des Kinder- und Jugendzirkus im ehemaligen Stoff- und Gerätelager seien die festgestellten Mängel (Überprüfung Heizungsanlage, ungeschlossene Durchbrüche etc.) aber relativ kostengünstig und zeitnah zu beheben, was vom Betreiber bestätigt wurde.

 

Die Bauaufsicht teilte mit, dass sie dem RAW-tempel e.V. nach der Begehung am 18.05.09 eine Aufforderung zur kurzfristigen Mängelbeseitigung auf dem Gesamtgelände gesandt haben und bisher keine Rückmeldung vom Betreiber dazu erhalten haben.

 

Der Eigentümer bzw. der Geschäftsbesorger – Projekt- und VerwaltungsgmbH / Herr Müller teilte dazu mit, dass aus seiner Sicht, das Gebäude, in dem sich u.a. der Zirkus Zack befindet geschlossen gehört, sofern die Mängel im Keller nicht innerhalb von 14 Tagen behoben werden. Grundsätzlich finde er aber die Arbeit des Zirkusses sehr gut und würde sie gerne behalten.

 

Auf die Frage nach der Sicherung des Standortes in bezug auf Mietvertrag für den Kinder- und Jugendzirkus teilte er mit, dass der Mietvertrag zwischen dem Grundstückseigentümer und dem RAW-tempel e.V., der bis 2012 befristet war, fristlos gekündigt wurde und die unterschiedliche Sichtweisen auf die daraus folgenden Konsequenzen derzeit vor Gericht geklärt werden. Da der Zirkus eine Projektgruppe im Gesamtkonstrukt des RAW-tempel sind, haben sie auch keinen extra Mietvertrag.

 

Der Kinder- und Jugendzirkus Zack stellte dar, dass die aufgeführten Mängel aus der Begehung für den Zirkus kurzfristig behoben werden und die notwendigen Unterlagen dazu bei der Bauaufsicht eingereicht werden. Zur Verantwortung der Mängelbehebung betreffs eines Öltankes im Keller des Stoff- und Gerätelagers gäbe es unterschiedliche Sichtweisen von RAW-tempel e.V. und Eigentümer .

 

Der Zirkus Zack hätte gerne einen langfristigen Mietvertrag mit dem Eigentümer, aber bisher kein Ergebnis in den Verhandlungen dazu erreicht.

 

 

Eine langfristige Sicherung des Standortes ist derzeit aufgrund der beschriebenen fristlosen Kündigung des Mietvertrages, die gerichtlich behandelt wird, aus unserer Sicht nicht gegeben.

 

 

Zu 3. Wenn nicht, wo wird der Zirkus künftig untergebracht sein?

 

Es gibt derzeit aus Sicht des Betreibers keinen potentiellen Ersatzstandort, falls es zu einer Schließung des Gebäudes käme, in dem sich die Übungsräume und Materiallager des Zirkus befinden.

 

Der Eigentümer in Vertretung durch die Projektentwicklungs- und VerwaltungsgmbH äußerte, dass es grundsätzlich nicht ausgeschlossen sei, den Zirkus in einem anderen gesicherten Gebäude auf dem Gelände unterzubringen. Dies wurde bisher aber nicht verfolgt.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

Monika Herrmann

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen