Drucksache - DS/1278/III  

 
 
Betreff: Für ein Gesamtberliner Datenbanksystem der bezirklichen Museen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:DIE LINKEVorsteherin
Verfasser:1. Sommer-Wetter, Regine
2. Assatzk, Mirko
Burkert-Eulitz, Marianne
Drucksache-Art:AntragBeschluss
   Beteiligt:DIE LINKE
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
27.05.2009 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Kultur und Bildung Vorberatung
18.06.2009 
Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
08.07.2009 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Personal, Haushalt und Investitionen Vorberatung
23.06.2009 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Personal, Haushalt und Investitionen mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
15.07.2009 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
16.12.2009 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen     

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlagen:
1. Version vom 19.05.2009 PDF-Dokument
DS1278_VzK_Datenbank Museen  
2. Version vom 16.12.2009 PDF-Dokument

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, sich beim Senat von Berlin dafür einzusetzen, dass eine Gesamtberliner Museumsdatenbanksoftware für die Sammlungen der Bezirksmuseen eingeführt wird.

 

 

Begründung:

Die Museen der Bezirke Berlins verfügen — wenn überhaupt — nur über Insellösungen zur elektronischen Erfassung und Recherche ihrer Sammlungsgegenstände und Archivalien. Eine Online-Recherche und eine Suche über die Grenzen der Einzelbestände hinaus kann bisher nicht angeboten werden. Die Aufwendungen für die Anschaffung der Software und für den laufenden Betrieb stehen unter dem Druck von Kürzungen bei freiwilligen Leistungen — oder gelten unter den Bedingungen der Haushaltswirtschaft als verzichtbare Ausgaben. Zur Erhöhung der Qualität und Quantität der Arbeit der Bezirksmuseen wäre eine Umstellung auf eine einheitliche Lösung für Berlin, wie etwa das vom Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin entwickelte Datenbanksystems »GOS«, das erfolgreich am Deutschen Historischen Museum genutzt wird, empfehlenswert.

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Ausschuss für Personal, Haushalt und Investitionen, Ausschuss für Kultur und Bildung ff.

 

PHI 23.06.2009

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, mit der zuständigen Senatsverwaltung darüber Gespräche zu führen, dass eine Gesamtberliner Museumsdatenbanksoftware für die Sammlungen der Bezirksmuseen eingeführt wird und welche finanziellen und personellen Voraussetzungen dafür erforderliche sind.

 

KuBi 08.07.2009

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, sich an einem Modellversuch zur Einführung einer Museumsdatenbank (-Software) für die Berliner Bezirke aktiv zu beteiligen.

 

Dem Ausschuss für Kultur und Bildung ist über die Arbeitsergebnisse der ab August tagenden, bezirksübergreifenden AG „Museumsdatenbank“ bis spätestens Dezember 2009 zu berichten.

 

In dem Bericht sind besonders die finanziellen, personellen und technisch – organisatorischen Voraussetzungen (u.a. das Problem des Einpflegens des Museumsinventars in die Datenbank) für eine Übernahme durch das Bezirksmuseum darzulegen.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, sich an einem Modellversuch zur Einführung einer Museumsdatenbank (-Software) für die Berliner Bezirke aktiv zu beteiligen.

 

Dem Ausschuss für Kultur und Bildung ist über die Arbeitsergebnisse der ab August tagenden, bezirksübergreifenden AG „Museumsdatenbank“ bis spätestens Dezember 2009 zu berichten.

 

In dem Bericht sind besonders die finanziellen, personellen und technisch – organisatorischen Voraussetzungen (u.a. das Problem des Einpflegens des Museumsinventars in die Datenbank) für eine Übernahme durch das Bezirksmuseum darzulegen.

 

 

16.12.09 BVV

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes wird beschlossen.

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes wird beschlossen.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen