Drucksache - DS/0458/III  

 
 
Betreff: Quartiersmanagement
hier: Mittelfristige Planungen im Bezirksamt zur effektiven Zusammenarbeit zwischen QM-Team im Bezirksamt, den Trägern der Quartiersmanagements im Bezirk sowie den Quartiersräten und der zuständigen Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und zur besseren Steuerung im QM-Bereich
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:DIE LINKEVorsteherin
  Burkert-Eulitz, Marianne
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
24.10.2007 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Bürgerschaftliches Engagement, Demokratieförderung und Quartiersmanagement Entscheidung
22.11.2007 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für bürgerschaftliches Engagement, Demokratieförderung und Quartiersmanagement      
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
28.11.2007 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
17.12.2008 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Bürgerschaftliches Engagement, Demokratieförderung und Quartiersmanagement Entscheidung
15.01.2009 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für bürgerschaftliches Engagement, Demokratieförderung und Quartiersmanagement vertagt   
12.02.2009 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für bürgerschaftliches Engagement, Demokratieförderung und Quartiersmanagement mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
25.02.2009 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, bis zur Dezembersitzung der BVV eine Konzeption zur inhaltlichen und personellen Weiter-Entwicklung des Fachbereiches Quartiersmanagement für die Jahre 2008/09 zu entwickeln.

Das Konzept soll, aufbauend auf Erfahrungen der vergangenen Jahre, darlegen, welche Ressourcen nötig sind, um die bezirklichen Steuerungsmöglichkeiten den wachsenden komplexen Anforderungen an die Teams der QM – Gebiete anzupassen.

 

Dabei ist die Eigenheit der jeweiligen QM - Gebiete herauszustellen.

 

 

 

Begründung:  

In den politischen Aussagen der in der BVV vertretenen Parteien genießt das Quartiersmanagement als kommunales Instrument zur Gestaltung und Entwicklung des Gemeinwesens hohe Aufmerksamkeit und Anerkennung für die geleistete Arbeit.

Die Realität zeigt ein anderes Bild, das dringend einer Veränderung bedarf.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Drucksache wird in den Ausschuss für Bürgerschaftliches Engagement, Demokratieförderung und Quartiersmanagement überwiesen.

 

22.11.2007

Änderungsantrag SPD Fraktion

 

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, der BVV bis zu ihrer Sitzung im März 2008 eine Vorlage zukommen zu lassen, in der folgende Aspekte zu klären bzw. konzeptionell zu untersetzen sind:

 

-          Inhaltliche und personelle (Personalausstattung und Personalentwicklung) Weiterentwicklung des QM-Teams im Bezirksamt,

-          Darlegung, welche Ressourcen erforderlich sind, um die Aufgaben der Bezirksverwaltung im Bereich Quartiersmanagement inhaltlich, methodisch und kommunikativ hinreichend und effizient zu erfüllen  und um die Steuerungsmöglichkeiten und Handlungsschwerpunkte den wachsenden, komplexen Anforderungen anzupassen,

-          Erörterung der Verfahrensweise und der Zuständigkeiten bei der Vorbereitung und Beantragung von Projekten bzw. Maßnahmen im Rahmen des Programms Soziale Stadt zwischen allen im Betreff aufgeführten Akteuren, um Aufgaben- und Zuständigkeitsabgrenzungen klar und transparent im Rahmen der geltenden Bestimmungen im Land Berlin zu formulieren und eventuelle zukünftige Konflikte zwischen einzelnen beteiligten Akteuren leichter und ergebnisorientierter zu bearbeiten und gemeinsam zu lösen,

-          Darstellung der Möglichkeiten der Einflussnahme der bezirklichen Fachämter, auf von den Quartiersräten befürworteten oder abgelehnten Anträge (Zuständigkeiten und Grenzen).

Ggf. sind die Eigenheiten der jeweiligen QM-Gebiete herauszustellen

 

22.11.2007

Ausschuss BEDEQM

 

Beschlussempfehlung gem. Änderungsantrag.

 

28.11.2007

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, der BVV bis zu ihrer Sitzung im März 2008 eine Vorlage zukommen zu lassen, in der folgende Aspekte zu klären bzw. konzeptionell zu untersetzen sind:

 

-          Inhaltliche und personelle (Personalausstattung und Personalentwicklung) Weiterentwicklung des QM-Teams im Bezirksamt,

-          Darlegung, welche Ressourcen erforderlich sind, um die Aufgaben der Bezirksverwaltung im Bereich Quartiersmanagement inhaltlich, methodisch und kommunikativ hinreichend und effizient zu erfüllen  und um die Steuerungsmöglichkeiten und Handlungsschwerpunkte den wachsenden, komplexen Anforderungen anzupassen,

-          Erörterung der Verfahrensweise und der Zuständigkeiten bei der Vorbereitung und Beantragung von Projekten bzw. Maßnahmen im Rahmen des Programms Soziale Stadt zwischen allen im Betreff aufgeführten Akteuren, um Aufgaben- und Zuständigkeitsabgrenzungen klar und transparent im Rahmen der geltenden Bestimmungen im Land Berlin zu formulieren und eventuelle zukünftige Konflikte zwischen einzelnen beteiligten Akteuren leichter und ergebnisorientierter zu bearbeiten und gemeinsam zu lösen,

-          Darstellung der Möglichkeiten der Einflussnahme der bezirklichen Fachämter, auf von den Quartiersräten befürworteten oder abgelehnten Anträge (Zuständigkeiten und Grenzen).

Ggf. sind die Eigenheiten der jeweiligen QM-Gebiete herauszustellen

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes wird zur Kenntnis genommen.

 

 

 

Text siehe Anlage !

 

17.12.2008 BVV

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage wird in den Ausschuss für Bürgerschaftliches  Engagements, Demokratieförderung und Quartiersmanagement überwiesen.

 

QM 12.02.2009

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes wird zur Kenntnis genommen.

 

25.02.2009 BVV

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes wird zur Kenntnis genommen.

 

 

 

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen