Coronavirus

Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.

Inhaltsspalte

Sport

Bildvergrößerung: Sporthalle
Sporthalle
Bild: JSA Berlin

Sport kann den Inhaftierten ein Feld bieten, in dem Fehler gemacht werden dürfen, in dem man irren darf und in dem man trotzdem den Anspruch auf Freude, Bewegung und Vergnügen nicht verliert. Die sportlichen Aktivitäten werden angeboten von 5 Justizvollzugsbeamten mit der Zusatzausbildung zu Übungsleitern für Freizeit, Fitness und Gesundheit.

Die gesetzliche Grundlage für das Sportangebot ist im § 63 JStVollzG festgehalten:
Dem Sport kommt bei der Freizeitgestaltung zur Erreichung des Vollzugsziels eine besondere Bedeutung zu. Er kann zur Diagnostik und gezielten Behandlung eingesetzt werden. Für die Jugendstrafgefangenen sind ausreichende und geeignete Angebote vorzuhalten, um ihnen eine sportliche Betätigung von mindestens zwei Stunden wöchentlich zu ermöglichen.

Sport in der Anstalt

  • dient als Ausgleich für die Bewegungsarmut im Vollzug
  • dient der Verbesserung der sportmotorischen Fähigkeiten
  • dient der Stärkung des Selbstbewusstseins
  • vermittelt soziale Kontakte und Begegnungen
  • Erlernen von sozialen Regeln und Verhalten
  • kann zur Wiedereingliederung in die Gesellschaft beitragen
  • fördert die Selbsteinschätzung und Emotionskontrolle
  • vermittelt Erfolgserlebnisse
  • ist oft die einzige Möglichkeit, sich und anderen zu zeigen, was man zu leisten bereit ist.

Sportangebote

  • Fußball
  • Volleyball
  • Basketball
  • Badminton
  • Fitness
  • Tischtennis
  • Laufen

Sportanlagen:

  • Sporthalle (460 qm)
  • Sporthalle (400 qm)
  • Hartplatz-Fußball (2100 qm)
  • Kleinfeld-Rasenplatz (1400 qm)
  • Rasenfußballplatz (4500 qm)
  • Leichathletikanlage
  • Mini-Spielfeld (13 × 20 Meter, Kunstrasen)

Sportveranstaltungen

  • Teilnahme am Sepp-Herberger-Pokal in verschiedenen Bundesländern (Fußball)
  • Tischtennis-Meisterschaft
  • Mini-Spielfeld Fußball-Turnier
  • Fußball-Hallenturnier
  • Fußball-Wohltätigkeitsturnier mit externen Mannschaften der Freizeit- und Jugendliga
  • Übergabe von Spielzeug an eine Integrations-Kita aus Spenden der teilnehmenden Teams am Wohltätigkeitsturnier
  • Kursabschlussfeier der Fischergruppe
  • Jahresabschlussfeier der Fußballauswahl mit Vertretern des Berliner Fußballverbandes
  • Weihnachtsveranstaltung der Fischergruppe
Bildvergrößerung: Wohltätigkeitsturnier 2015
Wohltätigkeitsturnier 2015
Bild: JSA Berlin

Fußball-Wohltätigkeitsturnier

Das Fußball-Wohltätigkeitsturnier findet jedes Jahr im September in der Jugendstrafanstalt statt. Dazu werden externe Mannschaften der Freizeit- und Jugendliga eingeladen, die dann gegen unsere Fußball-Auswahl antreten. Interessante und spannende Spiele tragen zum Gelingen des Turniers bei, aber auch die Bereitschaft der Teams, Geld für einen guten Zweck zu spenden. Dieses Geld wird verwendet, um in den eigenen Werkstätten Holzspielzeug anfertigen zu lassen, welches von den Inhaftierten selbst in mühevoller Arbeit hergestellt wird. Das Spielzeug wird dann um die Weihnachtszeit den Kindern einer Integrations-Kindertagesstätte geschenkt. Puppenstuben, Bauernhöfe und vieles mehr bereichern dann den Alltag der Kleinsten, die sich mit dem schönsten Kinderlächeln bei allen Beteiligten bedanken.