Coronavirus

Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.

Inhaltsspalte

Der Justizvollzug in Gebärdensprache

Der Justizvollzug stellt sich vor

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an MovingImage übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Formate: movingimage

Video-Inhalt zum Nachlesen: Justizvollzug im Land Berlin

Der Justizvollzug im Land Berlin ist zuständig für die Vollziehung von Untersuchungshaft, die Vollstreckung von Freiheits- und Ersatzfreiheitsstrafen, Zivilhaft, Jugendstrafen und Jugendarrest. Ebenso führt er die Unterbringung von Personen in der Einrichtung zum Vollzug der Sicherungsverwahrung durch.

Anstalten

In den Justizvollzugsanstalten warten Untersuchungsgefangene auf den Beginn ihres Prozesses und bereits verurteilte Täter und Täterinnen verbüßen hier ihre Strafe. Für den Vollzug der verschiedenen Haftarten, des Arrestes und der Sicherungsverwahrung gibt es in Berlin insgesamt 6 Justizvollzugsanstalten, eine Jugendstrafanstalt und eine Jugendarrestanstalt. Sie verteilen sich auf insgesamt 11 Standorte im Stadtgebiet und einen Standort im Land Brandenburg – auf Berliner Stadtgebiet.

Kernaufgaben

Mit Strafgefangenen wird nach der Aufnahme in eine Haftanstalt ein Diagnostikverfahren durchgeführt, damit im Anschluss in einem Vollzugs- und Eingliederungsplan die Strafzeit sinnvoll geplant werden kann. Im Laufe des Vollzugs sollen die Gefangenen je nach individuellem Bedarf die Angebote erhalten, die für eine Resozialisierung erforderlich sind. Dazu gehören beispielsweise sozialtherapeutische Behandlung, Vermittlung von Qualifizierung und Bildung, Arbeit und Beschäftigungsmaßnahmen, Straftataufarbeitung aber auch strukturierte Freizeitangebote. Alle Maßnahmen haben letztendlich das Ziel, auf ein selbstbestimmtes, sozialverträgliches und straffreies Leben nach der Haft vorzubereiten.

Lockerungen

Lockerungen zur Erreichung des Vollzugsziels wie zum Beispiel Begleitausgang, unbegleiteter Ausgang, Langzeitausgang und Freigang, spielen insbesondere bei Straftätern, die längere Freiheitsstrafen verbüßen, eine wichtige Rolle. So geht der Anschluss an Entwicklungen außerhalb des Justizvollzuges nicht verloren.

Personal

Im Justizvollzug mit seinen vielen verschiedenen Berufsgruppen bieten sich zahlreiche Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten beispielsweise als Beamtin oder Beamter im allgemeinen Justizvollzugsdienst, in der Sozialarbeit, im Werkdienst, im psychologischen Dienst, im pädagogischen Dienst, im ärztlichen Dienst, in der Krankenpflege sowie der Verwaltung. Auf dem Berliner Karriereportal werden die aktuellen Stellenanzeigen veröffentlicht.

Kooperationen

Die vielfältigen Aufgaben des Justizvollzugs kann auch noch so qualifiziertes Personal nicht allein bewältigen. Deshalb bedient sich der Justizvollzug verschiedener Kooperationspartnerinnen und -partner und erhält dadurch die nötigen Kompetenzen von außerhalb. Träger der freien Wohlfahrtspflege als Beispiel sind eine wichtige Verbindung zum Leben „draußen“ und können die Gefangenen auch nach der Haftentlassung weiter betreuen.

Informationen

Über Zahlen und Fakten aus dem Vollzug, die geltenden Rechtsgrundlagen, Pressemitteilungen und Antworten auf Schriftliche Anfragen der Abgeordneten aktualisieren und erweitern wir regelmäßig unser Informationsangebot auf unseren Webseiten. Wir freuen uns über Ihr Interesse.