Freizeit/ Kultur

Der Gesetzgeber hat in § 60 des Strafvollzugsgesetzes Berlin die Freizeitgestaltung in den Grundzügen geregelt. Der Gefangene hat ein Recht auf Freizeitgestaltung und freie Wahl innerhalb der angebotenen Freizeitbeschäftigungen, aber keinen Anspruch auf ein bestimmtes Freizeitangebot. Freizeit im Strafvollzug dient u. a. der zweckfreien Entspannung und Erholung. Die Gefangenen sollen aber nicht nur konsumieren, sondern eigene positive Neigungen und Begabungen herausfinden. Eine so verstandene Freizeitgestaltung dient der positiven Entwicklung der Persönlichkeit.

Die während der Inhaftierung erlernten Verhaltensmuster und die dort erfahrenen Angebote können auch nach der Entlassung als Richtschnur für den Umgang mit freier Zeit dienen. Ein strukturiertes Freizeitverhalten bietet Chancen für wichtige Lernerfahrungen, den Erwerb sozialer Kompetenzen und stärkt die körperliche und psychische Gesundheit.

Deshalb besteht ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen der Ausgestaltung der Freizeit und dem Vollzugsziel zur Resozialisierung gemäß § 2 Satz 1 StVollzG Bln.

Zum Sport- und Freizeitbereich gehören neben einer gut ausgestatteten 1000 m² großen Multifunktionshalle eine Außenanlage mit variablen Möglichkeiten auf unterschiedlich großen Sportplätzen und einem Fitnessparcours mit umgebener Laufstrecke.

Die Multifunktionshalle bietet Möglichkeiten für die Durchführung aller Ballsportarten, wie z. B. Fußball, Handball, Volleyball, Basketball oder auch Badminton. Sie eignet sich aber genauso gut für kulturelle Veranstaltungen, da sie über eine dazu geeignete technische Ausstattung verfügt.

Daneben gibt es Fitness- und Freizeiträume mit nutzungsspezifischen Raumausstattungen. Der Gefangenensport wird von Justizvollzugsbediensteten, die zugleich Sportübungsleiter sind, und zum Teil von freien Mitarbeitern bzw. Mitarbeiterinnen angeleitet.

Die ca. 135 Quadratmeter große Gefangenenbibliothek verfügt über einen gut sortierten Buch- und Medienbestand. Neben der Stellfläche für ausleihbare Medien enthält sie u. a. einen Lese- und Ruheraum sowie einen Schulungsraum mit Möglichkeiten zur PC-Nutzung.

Es gibt einmal jährlich Theaterveranstaltungen, an denen viele Gefangene als Darsteller oder Zuschauer beteiligt werden.

Weitere Freizeitangebote wie

  • Freizeitgruppen (Kunstkurse, Musikgruppen, Computerkurse, Yoga)
  • Sport (Fußball, Tischtennis, Volleyball, Fitness, Laufgruppen etc.)
  • Wettkämpfe und Sportfeste
  • Kulturelle Veranstaltungen (Buchlesungen, Konzerte, Theater etc.)
  • Gefängnisradio
  • Zielgruppenbezogene Angebote (z. B. für ältere Gefangene)

stehen in der JVA Heidering im Angebot.