Die Berliner Justizvollzugsanstalten

Berlin verfügt über

  • sechs Justiz­vollz­ugsanstalten (JVA)
  • eine Jugendstrafanstalt (JSA)
  • eine Jugendarrestanstalt (JAA)
  • ein Justiz­vollz­ugskrankenhaus (in der JVA Plötzensee).

Lage

Die Berliner Anstalten liegen – zum Teil auf mehrere Standorte verteilt – innerhalb Berlins. Wo genau, das können Sie sich auf der Karte unten ansehen!

Eine Ausnahme bildet die JVA Heidering. Sie liegt außerhalb der Stadtgrenze aber dennoch,

  • ist sie eine JVA des Landes Berlin;
  • wird sie mit Beschäftigten des Landes Berlin betrieben;
  • sind in ihr Gefangene des Landes Berlin untergebracht;
  • gilt Berliner Landesrecht.
MAP loading ...

Gebäude und Bilder

Die Berliner Anstalten sind zu unterschiedlichen Zeiten errichtet worden. Die ältesten Gebäude entstanden in der Zeit von 1868 bis 1879, die neuesten Gebäude erst in den letzten Jahren. Dementsprechend unterschiedlich sieht es auch in den Anstalten aus.

Die Bildergalerie ermöglicht Ihnen einen anschaulichen Vergleich.

Hafträume und deren Ausstattung

Die Gefangenen sind im geschlossenen Vollzug in Einzelhafträumen mit einer abgetrennten Nasszelle mit WC und Waschgelegenheit untergebracht.

Üblicherweise ist ein Haftraum mit einem Bett, einem Schrank, einem Schreibtisch, einem Stuhl, einem kleinen Regal sowie einer Garderobenleiste ausgestattet.

Persönliche Gegenstände des alltäglichen Lebens wie Bilder, Privatkleidung, Schulmaterial, Bücher u.ä. können die Gefangenen nach Prüfung durch die Anstalt mit in den Haftraum nehmen.

Überblick

Tabellarische Übersicht über die Justizvollzugsanstalten

  • Anz­ahl der Haftplätz­e
  • Anschriften der Justizvollzugsanstalten
  • E-Mail-Adressen

PDF-Dokument (48.2 kB) - Stand: Juli 2020

Zuständigkeiten