Erste Informationen

Karton mit einem Informationszeichen
Bild: vege - Fotolia.com

Lageplan JVA Tegel 2016

PDF-Dokument (229.4 kB)

Einlassregelungen für Besucherinnen und Besucher der JVA Tegel

PDF-Dokument (7.6 kB)

Hausordnung JVA Tegel Stand 07.02.2018

PDF-Dokument (701.9 kB)

Wie Kontakte während der Haftzeit aufrechterhalten werden können:

TelefonBriefeBesuchGeldKleidungPakete

Telefon

3D people mit Telefonhörer
Bild: © coramax – Fotolia.com

Die Inhaftierten sind telefonisch nicht zu erreichen und dürfen keine Mobilfunkgeräte besitzen oder benutzen. Sie haben aber trotzdem die Möglichkeit, aus der Haft zu telefonieren.

Hierfür steht auf jedem Stationsflur ein Telefonsystem zur Verfügung. Dem Inhaftierten wird auf Antrag ein Telefonkonto mit PIN eingerichtet. Angehörige können ebenfalls Geld auf das Telefonkonto von außen überweisen.

Nähere Informationen zu Einzahlungsmöglichkeiten finden Sie in der
Hausordnung für die JVA Tegel.

Telefonsystem für die Inhaftierten der JVA Tegel

PDF-Dokument (853.8 kB)

Briefe

Brief wird in Briefkasten eingeworfen
Bild: B. Wylezich – Fotolia.com

Sie möchten einem Inhaftierten schreiben? Der Empfang von E-Mails oder Faxen ist den Inhaftierten nicht möglich, aber Briefe können zugestellt werden!
Bitte verwenden Sie als Anschrift:

Vorname und Name des Inhaftierten
Seidelstr. 39
13507 Berlin

Wichtig:

  • Briefe müssen ausreichend frankiert sein.
  • Alle eingehenden Postsendungen dürfen geöffnet werden (Ausnahme: Schriftwechsel mit Abgeordneten und Verteidigern, dem Petitionsausschuss des Abgeordentenhauses von Berlin und weiteren Schriftwechsel nach § 29 Abs. 2 Strafvollzugsgesetz – StVollzG).

Besuch

Sprechzentrum
Bild: jva tegel

Die Inhaftierten haben die Möglichkeit, in der Regel bis zu 4-mal monatllich Besuch zu empfangen, jeweils für ca. 30 min. Alle Besuchstermine sind vorab vom Inhaftierten zu beantragen und zu vereinbaren. Beim Betreten der JVA Tegel ist ein gültiges Personaldokument vorzulegen. Pro Besuch sind maximal 6 Besucher, davon jedoch höchstens 3 erwachsene Personen. Kinder unter 14 Jahren wird grundsätzlich nur Einlass in Begleitung eines Erwachsenen gewährt.

Weitere Informationen zum Thema Besuch finden Sie in der
Hausordnung für die JVA Tegel.

Öffnungszeiten der Sprechzentren

Teilanstalten II, V und VI

  • Montag und Dienstag

    13.15 Uhr – 19.15 Uhr

  • Mittwoch, Donnerstag und Freitag

    geschlossen

  • Samstag und Sonntag

    jedes vollständige 1. und 3. Wochenende im Monat 09.30 Uhr – 16.00 Uhr

Für Sicherungsverwahrte

  • Montag bis Sonntag

    13.00 Uhr – 20.00 Uhr

Für die Sozialtherapeutische Anstalt

  • Montag und Donnerstag

  • I. Block

    13:45 – 15:15

  • II. Block

    15:45 – 17:15

  • III. Block

    17:30 – 19:00

  • Samstag und Sonntag

  • I. Block

    08:00 – 09:45

  • II. Block

    10:00 – 11:45

  • III. Block

    12:00 – 13:45

  • an gesetzlichen Feiertagen, Heiligabend und Silvester ist das Sprechzentrum unregelmäßig geöffnet
  • Am Neujahr, Karfreitag, Ostermontag, am 1. Mai, Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober), Heiligabend und Sylvester finden keine Sprechstunden statt. Am Ostersonntag, Pfingstsonntag und an beiden Weihnachtsfeiertagen finden Sprechstunden statt. Die Sprechzeiten an den Weihnachtsfeiertagen entsprechen denen an Wochenenden. Montags, donnerstags, samstags und sonntags können die Sprechzeiten des Blocks I und III verlängert werden.

Einlasszeiten für Rechtsanwälte, Verteidiger und Notare (Mandantenbesuche)

  • Montag – Freitag

    08.00 Uhr bis 19.00 Uhr

  • An Heiligabend und Silvester

    Keine Anwaltssprechstunden

Rechtsanwältin berät Klienten
Bild: Gina Sanders / Fotolia.com

Um die Arbeitszeit der Inhaftierten von Störeinflüssen möglichst frei zu halten werden ab dem 1. März 2016 Mandantenbesuche nur noch außerhalb der Arbeitszeit der Inhaftierten zugelassen: von ca. 15:45 Uhr bis 19:00 Uhr stattfinden. Sofern im Einzelfall Mandantenbesuche aus unabweisbaren Gründen während der Arbeitszeit der Inhaftierten stattfinden müssen, bitte wir darum, diese Besuche vorab schriftlich zu beantragen
Als Ausgleich wird die Rahmenzeit, in der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten Zutritt gewährt wird, montags bis freitags auf 8:00 Uhr bis 19:00 Uhr erweitert.
Besuche von Inhaftierten ohne Beschäftigung sind innerhalb dieser Rahmenzeit weiterhin auch vor-und nachmittags möglich.

Geld

Geldscheine, Münzen und nicht ausgefüllte Überweisungsformulare
Bild: photocrew / Fotolia.com

Die Inhaftierten dürfen kein Bargeld dafür aber ein eigenes Konto besitzen. Auf dieses Konto können Sie Geld – immer mit Angabe des Verwendungszwecks – überweisen:

Unsere Bankdaten

  • Geldinstitut

    Postbank Berlin

  • Empfänger

    JVA Tegel

  • Konto-Nr.
    IBAN

    115 281 00
    DE 07 1001 0010 0011 5281 00

  • Bankleitzahl (BLZ)
    BIC

    100 100 10
    PBNKDEFFXXX

  • Verwendungszweck

    Buchnummer, Vor- und Nachname des Inhaftierten

Kleidung und Pakete für Inhaftierte

Annahmestelle vor der Außenmauer der Anstalt
Bild: jva tegel

Angehörige oder Bekannte haben die Möglichkeit zur Abgabe von Privatkleidung und -wäsche für Gefangene und Sicherungsverwahrte – unabhängig von der Besuchswahrnehmung – bei der Wäscheannahmestelle im Briefamt der JVA Tegel, Haus 38 – Lageplan.

Pakete für Inhaftierte können ebenfalls abgegeben werden. Sie dürfen keine Nahrungs- und Genussmittel enthalten.

Für Kleidung und Pakete gilt:
Eine Annahme ist nur möglich, wenn der Inhaftierte zuvor einen Antrag auf Annahme der Kleidung bzw. des Paktes gestellt hat und eine Genehmigung der Anstalt vorliegt.

Weitere Informationen finden Sie in der

Öffnungszeiten der Wäscheannahmestelle

  • Montag, Dienstag

    13.00 Uhr – 14.45 Uhr

  • Freitag

    09.00 Uhr – 10.00 Uhr