Drucksache - DS/1206/V  

 
 
Betreff: Verkehr in der Lilienthal/ Züllichauer Str.
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:B'90 Die Grünen/DIE LINKE/SPDVorsteherin
  Jaath, Kristine
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
27.03.2019 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg (BVV) überwiesen   
Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien Vorberatung
16.05.2019 
Öffentliche Sitzung der Ausschüsse UVKI und SchulSport      
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
05.06.2019 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg (BVV) ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Antrag_Verkehr Lilienthall-Zülichauer Str  

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert, zu prüfen, ob in der Lilienthal und Züllichauer Str,

 

  • die Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt werden kann,
  • die Straße für den Schwerlastverkehr, ab 7, 5 Tonnen, gesperrt werden kann, oder
  • weitere Maßnahmen den Lärm und den Verkehr in der Straße reduzieren, wie z.B. eine Asphaltierung der Fahrbahn in der Lilienthalstraße.
     

Des Weiteren wird das Bezirksamt aufgefordert,

 

  • Den Kreuzungsbereich Lilienthal/ Züllichauer Str. so zu gestalten, z.B. durch Fahrbahnmarkierungen, das eine sichere Querung der Lilienthalstr, aus Richtung Südstern zum Tempelhofer Feld, möglich ist.
  • Vorschläge zu erarbeiten, wie der Kreuzungsbereich Südstern/ Lilienthalstraße, Eingang Hasenheide, für Füßnger*innen und Radfahrer*innen sicherer gestaltet werden kann. 
  • Nach Beendigung der Sanierungsarbeiten in der Friesenstraße, in der Lilienthalstraße ein Dialogdisplay aufzustellen.

 

Dem Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien ist erstmalig im November über erste Ergebnisse zu berichten.

 

 

Begründung:

Am 07. März 2019 hat die BI „Erneuerung der Lilienthal/ Züllichauer Str.“ dem Umweltausschuss,  Anwohner*innen berichteten im Ausschuss, das in den letzten Jahren der Verkehr in der Straße zugenommen hat.

 

 

25.03.2019

Antrag geändert.

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert, zu prüfen, ob in der Lilienthal und Züllichauer Str,

  • die Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt werden kann,
  • die Straße für den Schwerlastverkehr, ab 7, 5 Tonnen, gesperrt werden kann, oder
  • weitere Maßnahmen den Lärm und den Verkehr in der Straße reduzieren,
  • ob der Fahrradweg auf der Lilienthalstraße vom Südstern kommend, bis zur Ecke Züllichauer Straße auf die Fahrbahn verlegt und asphaliert werden kann und die Parkplätze auf den jetzigen Fahrradweg zu verlegen, um eine Sichtachse für Fahrradfahrer*innen und Fußnger*innen zu schaffen.

Des Weiteren wird das Bezirksamt aufgefordert,

  • Den Kreuzungsbereich Lilienthal/ Züllichauer Str. so zu gestalten, z.B. durch Fahrbahnmarkierungen, das eine sichere Querung der Lilienthalstr, aus Richtung Südstern zum Tempelhofer Feld, möglich ist.
  • Die Lilienthalstraße zur Vorfahrtstraße zu machen und den Fahrradweg über die Kreuzung in die Sackgasse Lilienthalstraße auf der Fahrbahn zu kennzeichnen.
  • Vorschläge zu erarbeiten, wie der Kreuzungsbereich Südstern/ Lilienthalstraße, Eingang Hasenheide, für Füßnger*innen und Radfahrer*innen sicherer gestaltet werden kann. 
  • Nach Beendigung der Sanierungsarbeiten in der Friesenstraße, in der Lilienthalstraße ein Dialogdisplay aufzustellen.
  • Sich zusammen mit Tempelhof-Schöneberg beim Land für die Installierung einer Fußnger-und Fahrradampel am Columbiadamm/ Lilienthalstraße einzusetzen.

 

Dem Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien ist erstmalig im November über erste Ergebnisse zu berichten.

 

BVV 27.03.2019

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien

 

 

UVKI 16.05.2019

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert, zu prüfen, ob in der Lilienthal und Züllichauer Str,
 

  • die Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt werden kann,
  • die Straße für den Schwerlastverkehr, ab 7, 5 Tonnen, gesperrt werden kann, oder
  • weitere Maßnahmen den Lärm und den Verkehr in der Straße reduzieren,
  • ob der Fahrradweg auf der Lilienthalstraße vom Südstern kommend, bis zur Ecke Züllichauer Straße auf die Fahrbahn verlegt und asphaliert werden kann und die Parkplätze auf den jetzigen Fahrradweg zu verlegen, um eine Sichtachse für Fahrradfahrer*innen und Fußnger*innen zu schaffen.
     

Des Weiteren wird das Bezirksamt aufgefordert,
 

  • Den Kreuzungsbereich Lilienthal/ Züllichauer Str. so zu gestalten, z.B. durch Fahrbahnmarkierungen, das eine sichere Querung der Lilienthalstr, aus Richtung Südstern zum Tempelhofer Feld, möglich ist.
  • Die Lilienthalstraße zur Vorfahrtstraße zu machen und den Fahrradweg über die Kreuzung in die Sackgasse Lilienthalstraße auf der Fahrbahn zu kennzeichnen.
  • Vorschläge zu erarbeiten, wie der Kreuzungsbereich Südstern/ Lilienthalstraße, Eingang Hasenheide, für Füßnger*innen und Radfahrer*innen sicherer gestaltet werden kann. 
  • Nach Beendigung der Sanierungsarbeiten in der Friesenstraße, in der Lilienthalstraße ein Dialogdisplay aufzustellen.
  • Sich zusammen mit Tempelhof-Schöneberg beim Land für die Installierung einer Fußnger-und Fahrradampel am Columbiadamm/ Lilienthalstraße einzusetzen.

 

Dem Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien ist erstmalig im November über erste Ergebnisse zu berichten.

 

 

BVV 05.06.2019

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert, zu prüfen, ob in der Lilienthal und Züllichauer Str,
 

  • die Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt werden kann,
  • die Straße für den Schwerlastverkehr, ab 7, 5 Tonnen, gesperrt werden kann, oder
  • weitere Maßnahmen den Lärm und den Verkehr in der Straße reduzieren,
  • ob der Fahrradweg auf der Lilienthalstraße vom Südstern kommend, bis zur Ecke Züllichauer Straße auf die Fahrbahn verlegt und asphaliert werden kann und die Parkplätze auf den jetzigen Fahrradweg zu verlegen, um eine Sichtachse für Fahrradfahrer*innen und Fußnger*innen zu schaffen.
     

Des Weiteren wird das Bezirksamt aufgefordert,
 

  • Den Kreuzungsbereich Lilienthal/ Züllichauer Str. so zu gestalten, z.B. durch Fahrbahnmarkierungen, das eine sichere Querung der Lilienthalstr, aus Richtung Südstern zum Tempelhofer Feld, möglich ist.
  • Die Lilienthalstraße zur Vorfahrtstraße zu machen und den Fahrradweg über die Kreuzung in die Sackgasse Lilienthalstraße auf der Fahrbahn zu kennzeichnen.
  • Vorschläge zu erarbeiten, wie der Kreuzungsbereich Südstern/ Lilienthalstraße, Eingang Hasenheide, für Füßnger*innen und Radfahrer*innen sicherer gestaltet werden kann. 
  • Nach Beendigung der Sanierungsarbeiten in der Friesenstraße, in der Lilienthalstraße ein Dialogdisplay aufzustellen.
  • Sich zusammen mit Tempelhof-Schöneberg beim Land für die Installierung einer Fußnger-und Fahrradampel am Columbiadamm/ Lilienthalstraße einzusetzen.

 

Dem Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien ist erstmalig im November über erste Ergebnisse zu berichten.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen