Drucksache - DS/0058/V  

 
 
Betreff: Öffentliche Sitzgelegenheiten in Friedrichshain-Kreuzberg
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPDAbt. Bauen, Planen und Facility Management
Verfasser:Aydin, Sevim 
Drucksache-Art:Mündliche AnfrageMündliche Anfrage
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
11.01.2017 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg (BVV) schriftlich beantwortet     

Beschlussvorschlag

Ich frage das Bezirksamt:

 

  1. Wie bewertet das Bezirksamt das heute existierende Angebot an öffentlichen Sitzgelegenheiten und den Bedarf daran auf mittel- und langfristige Sicht?
     
  2. Hat das Bezirksamt eine Strategie bezüglich des Ausbaus öffentlicher Sitzgelegenheiten bzw. zumindest zum numerischen Erhalt des bestehenden Angebots an Sitzgelegenheiten?
     
  3. Existiert eine Regelung zum Ausgleich wegfallender Sitzgelegenheiten (z.B. aufgrund von Bauarbeiten) an anderer Stelle, so dass die Gesamtzahl öffentlicher Sitzgelegenheiten nicht sinkt?

 

Nachfragen:

 

  1. Erhebt das Bezirksamt eine Statistik über die Gesamtzahl öffentlicher Sitzgelegenheiten im Bezirk?
     
  2. Wenn ja, wie hat sich die Zahl der öffentlichen Sitzgelegenheiten im Bezirk in den letzten 10 Jahren entwickelt?

 

 

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin

Abt. Bauen, Planen, Facility Management

 

 

Ihre Anfrage beantworte ich wie folgt:

 

  1. Wie bewertet das Bezirksamt das heute existierende Angebot an öffentlichen Sitzgelegenheiten und den Bedarf daran auf mittel- und langfristige Sicht?

 

Das Bezirksamt ist der Auffassung, dass das derzeit existierende Angebot an vorhandenen öffentlichen Sitzgelegenheiten sicher noch ausgeweitet werden könnte, insbesondere auch vor dem Hintergrund einer zunehmend alternden Gesellschaft.

 

 

  1. Hat das Bezirksamt eine Strategie bezüglich des Ausbaus öffentlicher Sitzgelegenheiten bzw. zumindest zum numerischen Erhalt des bestehenden Angebots an Sitzgelegenheiten?

 

Nein, eine solche Strategie hat das Bezirksamt bisher nicht.

 

 

  1. Existiert eine Regelung zum Ausgleich wegfallender Sitzgelegenheiten (z.B. aufgrund von Bauarbeiten) an anderer Stelle, so dass die Gesamtzahl öffentlicher Sitzgelegenheiten nicht sinkt?

 

In den zurückliegenden Jahren haben die Mittel in der Straßenunterhaltung  nicht ausgereicht, um neben den unabdingbaren Maßnahmen zur Gefahrenabwehr auch die defekten bzw. aus anderen Gründen wegfallenden Bänke vollständig ersetzen zu können. Man ist aber bemüht, abhängig davon, dass die finanziellen Mittel vorhanden sind (ca. 500€ pro Bank), wegfallende Sitzgelegenheiten zu ersetzen.

 

 

Nachfragen:

 

  1. Erhebt das Bezirksamt eine Statistik über die Gesamtzahl öffentlicher Sitzgelegenheiten im Bezirk?

 

Nein.

 

 

  1. Wenn ja, wie hat sich die Zahl der öffentlichen Sitzgelegenheiten im Bezirk in den letzten 10 Jahren entwickelt?

 

Siehe Antwort zur Nachfrage 1.

 

 

 

Florian Schmidt

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen