Drucksache - DS/1091/IV  

 
 
Betreff: Tempo 30 ganztägig auf der Boxhagener Straße
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPDstellv. Vorsteher
Verfasser:Hochstätter, PeggyBorchard-Klare, Andreas
Drucksache-Art:BeschlussBeschlussempfehlung
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
26.03.2014 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg      
Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien Vorberatung
09.04.2014 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
07.05.2014 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
22.06.2016 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien Vorberatung
06.07.2016 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien im Ausschuss abgelehnt   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
20.07.2016 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   

Beschlussvorschlag
Anlagen:
DS1091_Tempo 30 auf der Boxhagener  
Anlage zur VzK DS/1091/IV  

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, sich bei der zuständigen Senatsverwaltung für ein ganztägiges Tempolimit von 30h/km (bisher nur zwischen 22-6 Uhr) auf der gesamten Boxhagener Straße einzusetzen.

 

Begründung:

Die Boxhagener Straße führt mitten durch ein Wohngebiet, in das besonders in den letzten Jahren viele junge Familien mit Kindern gezogen sind. Zahlreiche Kitas und auch Schulen (Zille Grundschule, Grundschule am Traveplatz), Spielplätze, die Freie Jugendorchesterschule, Musikschulen, ein Kino mit einem Nachmittagsangebot für Kinder führen dazu, dass zahlreiche Kinder die Boxhagener Straße kreuzen müssen. Sie ist allerdings stark befahren u.a. auch von der Tram und sehr schwer einzusehen. Viele in zweiter Reihe parkende Autos erschweren die Einsicht zusätzlich. Außerdem führt das hohe Verkehrsaufkommen bei einer aktuellen Geschwindigkeit von 50km/h zu einer erheblichen Lärmbelastung der AnwohnerInnen. Eine Geschwindigkeitsbegrenzung auch am Tage würde auch der Entwicklung entgegenwirken, dass viele der von der Warschauer Straße kommende AutofahrerInnen die Boxhagener als Abkürzung in Richtung Strahlau und Lichtenberg nutzen. Eine Geschwindigkeitsbegrenzung würde Kindern dazu die Möglichkeit geben, die Straße selbständig und sicherer zu überqueren.

 

 

BVV, 26.03.2014

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien

 

 

UVKI 09.04.2014

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, sich bei der zuständigen Senatsverwaltung für ein ganztägiges Tempolimit von 30h/km (bisher nur zwischen 22-6 Uhr) auf der gesamten Boxhagener Straße einzusetzen.

 

 

BVV 07.05.2014

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, sich bei der zuständigen Senatsverwaltung für ein ganztägiges Tempolimit von 30h/km (bisher nur zwischen 22-6 Uhr) auf der gesamten Boxhagener Straße einzusetzen.

 

 

16.09.2015

Vorlage zur Kenntnisnahme: siehe DS/1856/IV

 

 

 

BVV 22.06.2016

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien

 

 

UVKI 06.07.2016

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage wird nicht zur Kenntnis genommen.

 

 

BVV 20.07.2016

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage wird nicht zur Kenntnis genommen.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen