Drucksache - DS/0557/III  

 
 
Betreff: Friedliches Zusammenleben von Türken und Kurden in der Stadt
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPDVorsteherin
  Burkert-Eulitz, Marianne
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
23.01.2008 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Integration und Migration
21.02.2008 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Integration und Migration ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
27.02.2008 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
16.12.2009 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Integration und Migration
13.01.2010 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Integration und Migration vertagt   
Integration und Migration
10.02.2010 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Integration und Migration vertagt   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
24.02.2010 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlagen:
DS0557_VzK - Friedliches Zusammenleben  
1. Version vom 16.12.2009 PDF-Dokument

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Betr.: Friedliches Zusammenleben von Türken und Kurden in der Stadt

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, mit der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Gespräche zu führen, in welcher Form die Thematisierung der Kurdenfrage an den Berliner Schulen verbessert werden kann. Dabei soll auch besprochen werden,

- wie die türkischen und kurdischen Kulturvereine in entsprechende Unterrichtseinheiten integriert werden können,

- welche Unterrichtsmaterialien geeignet sind bzw.  angeboten werden sollen,

- welche kulturellen Medien (Spielfilme, Dokumentarfilme, Literatur, Musik etc.) dafür geeignet sein können,

- ob eine ergänzende Thematisierung der Berichterstattung und Kommentierung in den Massenmedien (Zeitungen, websites etc.) sinnvoll/notwendig ist.

 

Begründung:

 

Auf mehreren Diskussionsrunden, u.a. auch in der Sitzung des Ausschusses für IntMig vom 11.12. 07 wurde übereinstimmend von Repräsentanten türkischer und kurdischer Vereine bedauert, dass in den Schulen zu wenig Aufklärung über die Hintergründe der aktuellen Konflikte um die Kurdenfrage geleistet wird. Es wurde bemängelt, dass einer notwendigen Thematisierung dort häufig ausgewichen wird oder gelegentlich auch einseitige Parteinahmen zu beobachten waren. Im Interesse eines auch weiterhin guten Zusammenlebens machen Tabuisierungen keinen Sinn. Vielmehr ist deutlich, dass die Jugendlichen die vordringliche Zielgruppe für eine verbesserte Aufklärung sind.

 

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Der Antrag wird in den Ausschuss für Integration und Migration überwiesen.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, mit der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Gespräche zu führen, in welcher Form die Thematisierung der Kurdenfrage an den Berliner Schulen verbessert werden kann. Dabei soll auch besprochen werden,

- wie die türkischen und kurdischen Kulturvereine in entsprechende Unterrichtseinheiten integriert werden können,

- welche Unterrichtsmaterialien geeignet sind bzw.  angeboten werden sollen,

- welche kulturellen Medien (Spielfilme, Dokumentarfilme, Literatur, Musik etc.) dafür geeignet sein können,

-          ob eine ergänzende Thematisierung der Berichterstattung und Kommentierung in den Massenmedien (Zeitungen, websites etc.) sinnvoll/notwendig ist.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, mit der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Gespräche zu führen, in welcher Form die Thematisierung der Kurdenfrage an den Berliner Schulen verbessert werden kann. Dabei soll auch besprochen werden,

- wie die türkischen und kurdischen Kulturvereine in entsprechende Unterrichtseinheiten integriert werden können,

- welche Unterrichtsmaterialien geeignet sind bzw.  angeboten werden sollen,

- welche kulturellen Medien (Spielfilme, Dokumentarfilme, Literatur, Musik etc.) dafür geeignet sein können,

-          ob eine ergänzende Thematisierung der Berichterstattung und Kommentierung in den Massenmedien (Zeitungen, websites etc.) sinnvoll/notwendig ist.

 

 

16.12.09 BVV

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes wird zur Kenntnis genommen.

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Drucksache wird überwiesen in den Ausschuss für Integration und Migration.

 

10.02.10

IntMig

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes wird zur Kenntnis genommen.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes wird zur Kenntnis genommen.

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen