Drucksache - DS/0847/IV  

 
 
Betreff: Infotafel zur Geschichte des ehem. Spreetunnels
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:PIRATENVorsteherin
  Jaath, Kristine
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
18.09.2013 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Ausschuss für Kultur und Bildung Vorberatung
19.11.2013 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
27.11.2013 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen     
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
25.03.2015 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Ausschuss für Kultur und Bildung Beratung ff
14.04.2015 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung vertagt   
05.05.2015 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
20.05.2015 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen     

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Antrag zur DS/0847/IV  
Anlage zur VzK DS/0847/IV  

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, eine Infotafel zur Geschichte des ehem. Spreetunnels aufzustellen.

 

Begründung:

 

Im Jahre 1896 wurde im heutigen Treptower Park die Berliner Gewerbeausstellung durchgeführt. http://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Gewerbeausstellung Neben vielen anderen dort erstmalig vorgestellten Innovationen, z.B. der Vorführung von Röntgenstrahlen für ein breites Publikum, Inkubatoren oder der erstmaligen kompletten Beleuchtung der Veranstaltung mit elektrischem Licht u.v.a.m., wurde mit leichter Verzögerung auch eine Untergrundbahn eröffnet. Ein Tunnel, der Stralau mit Treptow verband. Hier wurde bewiesen, dass der Märkische Boden für den Bau einer Untergrundbahn geeignet ist. Heute erinnert auf Treptower Seite nur noch ein Erdhügel an die dortige Rampe. Auf Stralauer Seite ist der Ort der Einfahrtsrampe durch einen Grünstreifen auf der Tunnelstr. bis heute deutlich erkennbar. In den Jahren ab der Eröffnung fuhr durch den Tunnel eine Straßenbahn (Knüppelbahn) später noch als Fußngertunnel und Luftschutzbunker genutzt, heute z. T. abgetragen oder mit Wasser vollgelaufen. Dieser erste erfolgreiche Versuch, Berlin zu verkehrstechnisch zu untertunneln, gerät zunehmend in Vergessenheit und sollte durch eine Infotafel wach gehalten werden.

siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Spreetunnel_Stralau

 

BVV 18.09.2013

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Ausschuss für Kultur und Bildung.

 

 

KuBi 19.11.2013

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, eine Infotafel zur Geschichte des ehem. Spreetunnels aufzustellen.

 

 

BVV 27.11.2013

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, eine Infotafel zur Geschichte des ehem. Spreetunnels aufzustellen.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes wird zur Kenntnis genommen.

 

 

BVV 25.03.2014

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Ausschuss für Kultur und Bildung

 

 

KuBi 05.05.2015

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes wird zur Kenntnis genommen.

 

 

BVV 20.05.2015

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes wird zur Kenntnis genommen.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen