Drucksache - DS/1086/III  

 
 
Betreff: Künstlerische Verschönerung unseres Gemeineigentums Hier: Die gemachten Erfahrungen der Tonnensporthalle in der Fredersdorfer Straße 48 nutzen!
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:DIE LINKEVorsteherin
Verfasser:1. Assatzk, Mirko
2. Sommer-Wetter, Regine
Burkert-Eulitz, Marianne
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
28.01.2009 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Sport Vorberatung
11.02.2009 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Sport mit Änderungen im Ausschuss beschlossen (Beratungsfolge beendet)   
Bürgerschaftliches Engagement, Demokratieförderung und Quartiersmanagement Vorberatung
12.02.2009 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für bürgerschaftliches Engagement, Demokratieförderung und Quartiersmanagement mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Schule Vorberatung
18.02.2009    Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Schule      
Bürgerschaftliches Engagement, Demokratieförderung und Quartiersmanagement Vorberatung
12.03.2009 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für bürgerschaftliches Engagement, Demokratieförderung und Quartiersmanagement ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen (Beratungsfolge beendet)   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
25.03.2009 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
15.07.2009 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlagen:
DS1086_III Künstlerische Verschönerung  

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird gebeten zu prüfen, ob es die gemeinschaftlich gemachten Erfahrungen bei der künstlerischen Verschönerung der Tonnensporthalle in der Fredersdorfer Straße 48 für weitere Aktionen genutzt werden können. Dabei ist darzustellen, welche Objekte - insbesondere bei den anstehenden Sanierungen von weiteren Sporthallen und / oder öffentlichen Schulgebäuden - für das Jahr 2009 dafür in Frage kommen und wie das Bezirksamt Partner für solche Vorhaben gewinnen will.

Das Ergebnis der Prüfungen und Überlegungen des Bezirksamts ist der BVV im April 2009 vorzulegen.

 

 

Begründung:  

 

Die erworbene soziale Kompetenz aller Beteiligten darf nicht verloren gehen, sondern sie sollte weiter vermittelt werden. Das Ergebnis der Verschönerung der Sporthalle hinsichtlich bürgerschaftlichem Engagement, künstlerischer Bildung für Kinder und Jugendliche, Beteiligung, Prävention, Integration, generationsübergreifende Zusammenarbeit, Sponsoring etc. ist beispielhaft.

Im Grußwort an die Leser/innen der Broschüre „Unsere Tonnenturnhalle – das Schmuckstück“ (November 2008) freut sich die Stadträtin Monika Herrmann:

„Initiiert durch eine Gruppe von engagierten Bürgerinnen und Bürgern rund um das "Bürgerkomitee Weberwiese" konnte unter Beteiligung zahlreicher Unterstützer die Fassade der Tonnensporthalle Fredersdorfer Straße 28 farbenfroh und kreativ neu gestaltet werden. Es ist dem nachhaltigen Einsatz dieser Initiatoren zu verdanken, dass im Ergebnis eines gemeinsamen Handelns engagierter Anwohnerinnen, des Bezirksamtes, ortsansässiger Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen, gewerblicher Sponsoren sowie ehrenamtlich tätiger Künstler die Sporthalle mit einem frischen und freundlichen Äußeren Kinder und Anwohner neu erfreut und darüber hinaus das Friedrichshainer Stadtbild künstlerisch bereichert. Das erfolgreich durchgeführte Projekt ist ein Beispiel dafür, dass es Menschen in unserem Bezirk nicht gleichgültig ist, wie es in Ihrem Umfeld aussieht, und es zeigt, was auch in Zeiten knapper öffentlicher Mittel erreicht werden kann, wenn Bürgerschaft, Verwaltung und privater Sektor sich gemeinsam um Lösungen für bestehende Probleme bemühen. Ein herzliches Dankeschön an alle beteiligten Personen, Firmen und Einrichtungen, ohne die das Projekt in dieser Form nicht hätte durchgeführt werden können.“

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

 

Der Antrag wird in die Ausschüsse Sport, Schule und BeDeQM ff. überwiesen.

 

SportA 11.02.2009

 

Es ergeht folgende geänderte Fassung als Empfehlung an den ff. QM-Ausschuss:

 

Das Bezirksamt wird gebeten zu prüfen, ob es die gemeinschaftlich gemachten Erfahrungen bei der künstlerischen Verschönerung der Tonnensporthalle in der Fredersdorfer Straße 48 für weitere Aktionen genutzt werden können. Dabei ist darzustellen, welche Objekte - insbesondere bei den anstehenden Sanierungen von weiteren Sporthallen und / oder öffentlichen Schulgebäuden dafür in Frage kommen.

Das Ergebnis der Prüfungen und Überlegungen des Bezirksamts ist der BVV im Mai 2009 vorzulegen.

 

QM 12.02.2009

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Das Bezirksamt wird gebeten zu prüfen, ob es die gemeinschaftlich gemachten Erfahrungen bei der künstlerischen Verschönerung der Tonnensporthalle in der Fredersdorfer Straße 48 für weitere Aktionen genutzt werden können. Dabei ist darzustellen, welche Objekte - insbesondere bei den anstehenden Sanierungen von weiteren Sporthallen und / oder öffentlichen Schulgebäuden dafür in Frage kommen.

 

Das Ergebnis der Prüfungen und Überlegungen des Bezirksamts ist der BVV im Mai 2009 vorzulegen.

 

18.02.2009

Ausschuss für Schule

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird gebeten zu prüfen, ob es die gemeinschaftlich gemachten Erfahrungen bei der künstlerischen Verschönerung der Tonnensporthalle in der Fredersdorfer Straße 48 für weitere Aktionen genutzt werden können. Dabei ist darzustellen, welche Objekte - insbesondere bei den anstehenden Sanierungen von öffentlichen Gebäuden - für das Jahr 2009 dafür in Frage kommen,  wie das Bezirksamt Partner für solche Vorhaben gewinnen will und das Verwaltungsverfahren vereinfacht werden kann.

Das Ergebnis der Prüfungen und Überlegungen des Bezirksamts ist der BVV im April 2009 vorzulegen.

 

 

 

BVV 25.03.09

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Der Antrag wird angenommmen.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes wird zur Kenntnis genommen.

 

Text, siehe Anlage!

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes wird zur Kenntnis genommen.

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen