Inhaltsspalte

Information zur Kontrolle der Eindämmungsverordnung im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg

Pressemitteilung Nr. 64 vom 16.04.2020

Der stellvertretende Bezirksbürgermeister und Stadtrat für Arbeit, Bürgerdienste, Gesundheit und Soziales Knut Mildner-Spindler und der Stadtrat für Wirtschaft, Ordnung, Schule und Sport Andy Hehmke danken den beteiligten Ämtern bei der umsichtigen und konsequenten Kontrolle der Corona-Eindämmungsverordnung:

„Wir danken allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die seit Beginn der Corona-Pandemie über die Maßen engagiert im Ordnungsamt sowie im Straßen- und Grünflächenamt an der Kontrolle der Corona-Eindämmungsverordnung arbeiten.

Was viele nicht sehen: wie viel freundlich-diplomatische Ansprache gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern manchmal notwendig sind, wie viel Flexibilität und Ortskenntnis in Hinblick auf sich kurzfristig ändernder Details der Verordnung gefragt sind und wie viel Geduld und Anteilnahme auch in Anbetracht der Sorgen und Nöte der Gewerbetreibenden aufgebracht werden.

Durch diese Geduld und Konsequenz ist den zuständigen Behörden gelungen, eine hohe Akzeptanz gegenüber den einschränkenden Maßnahmen zu erreichen und damit einen gewichtigen Beitrag zur Senkung der Infektionszahlen zu leisten.“

Seitens des Ordnungsamtes gibt es mit Stand 9. April 2020 eine Zwischen-Auswertung zur Kontrolle der Eindämmungsverordnung. Diese findet sich hier.

Ansprechpartner:
Knut Mildner-Spindler
Stellv. Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrat für Arbeit, Bürgerdienste, Gesundheit und Soziales
Telefon: (030) 90298-2601
E-Mail: stadtrat.mildner-spindler@ba-fk.berlin.de