Baumgießaktion mit Umweltstadträtin Clara Herrmann

25.07.2018

Bäume gießen mit Clara Herrmann
Bild: Sara Lühmann

Gemeinsam mit Kolleg*innen aus dem Bezirksamt und BVV-Verordneten war Umweltstadträtin Clara Herrmann am Mittwoch, den 25. Juli, im Friedrichshainer Südkiez unterwegs, um die dortigen Straßenbäume zu wässern. Im Straßenland und auf öffentlichen Grünflächen des Bezirks stehen insgesamt 42.000 Bäume, davon allein 16.000 an Straßen.

Aufgrund der lang anhaltenden Trockenheit und der hohen Temperaturen benötigen aktuell nicht nur pflegeintensive Jungbäume 20 bis 50 Liter Wasser pro Tag. Selbst die tiefer reichenden Bodenschichten sind ausgetrocknet und somit ist auch der Altbaumbestand in Gefahr. Die personellen Kapazitäten des Bezirksamtes und seiner Dienstleister sind auf eine so extreme Wetterlage nicht eingestellt.
Bäume können bei langer Trockenheit Langzeitschäden davon tragen. Anders als Rasenflächen können sich Bäume in der kühleren Jahreszeit nicht erholen. Vertrocknete Triebe sterben dauerhaft ab.

Das Bezirksamt ruft daher, alle Bürger*innen auf, die Mitarbeiter*innen des Grünflächenamtes bei der Bewässerung zu unterstützen.

„Unsere Stadtbäume spielen eine wichtige Rolle für das Klima in Berlin. Sie sind effektive Kohlendioxid-Vernichter und natürliche Klimaanlagen. Daher sollten wir sie pflegen und erhalten. Bäume reagieren sehr empfindlich auf Wassermangel und tragen Langzeitschäden davon. Da Bäume langsam wachsen, können sie nicht kurzfristig auf veränderte Lebensbedingungen wie extreme Trockenheit reagieren. Wir danken allen Bürger*innen, die aktuell mit dem Bewässern der Straßenbäume eine wichtige Aufgabe für unsere Stadt und unsere Umwelt übernehmen.“, sagt Umweltstadträtin Clara Herrmann.