Inhaltsspalte

Beginn der Bauarbeiten am geschützten Radstreifen in der Frankfurter Allee

Pressemitteilung Nr. 123 vom 10.07.2020

Am kommenden Montag, den 13. Juli, beginnt an der Frankfurter Allee die Einrichtung eines geschützten Radstreifens auf der südlichen Straßenseite.

Auf dem Abschnitt zwischen Niederbarnimstraße und Jessnerstraße reicht die Breite des Gehweges aktuell nicht für das hohe Rad- und Fußverkehrsaufkommen. Aufgrund der beengten Verhältnisse kommt es immer wieder zu Konflikten zwischen Radfahrenden und Fußgänger*innen. Der Radweg, der nach Osten auf dem Gehweg verläuft, ist an einigen Stellen nicht einmal einen Meter breit. Deswegen wird der Radverkehr auf die Fahrbahn gelegt. Der Radstreifen wird durch Leitboys gesichert.

„Schritt für Schritt verbessern wir in Friedrichshain-Kreuzberg die Infrastruktur für Radfahrer*innen. Der geschützte Radstreifen an der Frankfurter Allee ist Teil des bezirklichen Radverkehrsplans. Ich freue mich, dass nun endlich die Bauarbeiten dazu beginnen“, erklärt Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann.

Verkehrsmaßnahmen während der Bauarbeiten
Die Arbeiten finden ab dem 13. Juli tagsüber, zwischen 7 und 16 Uhr statt. Die Fahrbahn wird im Zuge der Markierungsarbeiten abschnittsweise gesperrt. Öffentlicher Verkehr und Fußverkehr sind von den Arbeiten nicht betroffen.
Ort: Frankfurter Allee, stadtauswärts, zwischen Niederbarnimstraße und Jessnerstraße.

Baubeginn: 13. Juli 2020
Voraussichtliches Bauende: 24. August 2020

Ansprechpartner*innen

Dominik Krejsa
Pressestelle
Tel.: (030) 90298-2418

Sara Lühmann
Pressesprecherin
Tel.: (030) 90298-2843