Inhaltsspalte

Eröffnung des WerkRaumes in der Pablo-Neruda-Bibliothek

21.02.2019

Eröffnung des WerkRaumes in der Pablo-Neruda-Bibliothek
Bild: Sara Lühmann

Am Mittwochabend, den 20. Februar, eröffnete Kulturstadträtin Clara Herrmann in der Pablo-Neruda-Bibliothek den neuen WerkRaum. Dieser MakerSpace soll künftig ein Ort für den Kiez zum Ausprobieren, Austauschen und Lernen sein. Bibliotheksnutzer*innen können den Raum kostenlos für eigene Projekte buchen oder Virtual-Reality-Brillen und Roboter ausprobieren.

Bei der Eröffnung präsentierte Jugendbibliothekar Patrick Ludwig den kleinen sprechenden Roboter und die Virtual-Reality-Brillen. Clara Herrmann testete die Virtual-Reality-Brille, mit der Anwender*innen das Versteck von Anne Frank und ihrer Familie besuchen können. Andere Gäste fuhren mit den Brillen Achterbahn oder trafen Dinosaurier. Für die jüngeren Besucher*innen bietet der WerkRaum eine große Auswahl an Lego-Steinen und Knete.

Der Bildungspartner “Horizonereignis” stellte sein Workshopprogramm vor, das bis zum 11. April immer dienstags und donnerstags von 14 bis 16 Uhr im WerkRaum angeboten wird. Darin können Raketenmodelle gebaut und die Oberfläche des Mondes erforscht werden.

Außerdem kann der WerkRaum von Gruppen und Initiativen sowohl vormittags als auch nachmittags zur Nutzung gebucht werden. Das Buchungsformular finden Sie hier.

Mehr über den WerkRaum und seine Angebote erfahren Sie auf der Webseite der Stadtbibliothek.

Fotos der Eröffnung

zur Bildergalerie

Angebote des WerkRaums

PDF-Dokument