Drucksache - DS/0052/V  

 
 
Betreff: Baumfällungen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:DIE LINKEDIE LINKE
Verfasser:Richter, ClaudiaRichter, Claudia
Drucksache-Art:Mündliche AnfrageMündliche Anfrage
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
11.01.2017 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg (BVV) beantwortet   

Beschlussvorschlag

Ich frage das Bezirksamt:

 

  1. Welche Gründe gab es für die Fällung mehrerer großer Bäume auf dem kleinen Eckgrundstück Weidenweg/ Ecke Löwestraße?
     
  2. Warum wurden die Fällungen nicht in der „Baumfällliste“ des Bezirksamtes angezeigt?
     
  3. Warum bekamen Bürger*innen auf ihre diesbezüglichen Anfragen (über „Kontaktformular des Bezirksamtes/ Straßen- und Grünflächenamt“) keine Antwort?

 

 

Beantwortung: BzStR Herr Schmidt

 

zu Frage 1: Die Bäume, die auf Privatgelände stehen, haben den sich davor befindlichen öffentlichen Gehweg zerstört. Laut Gesetz ist ein Eigentümer, von dessen Grundstück aus Schäden für das öffentliche Straßenland entstehen, verpflichtet, diese Schäden zu beseitigen. Die Beseitigung der Schäden war nur möglich, wenn die Wurzeln der Bäume, die bereits den Gehweg unpassierbar gemacht hatten, entfernt wurden. Ohne die gehwegseitig wachsenden Wurzeln ren die Bäume nicht mehr standsicher gewesen, deshalb mussten sie gefällt werden.

 

zu Frage 2: In der Fäll-Liste wurden nur öffentliche Bäume vermerkt, keine Privatbäume. Der Aufwand für die Verwaltung, dies zu erheben, wäre zu groß.

 

zu Frage 3: Dies ist sehr bedauerlich. In diesem Fall ist das leider versäumt worden. Die Gründe dafür sind vielfältig. Trotzdem wird das Bezirksamt darauf achten, derartiges möglichst zu vermeiden. Das tut es. Bei der Fülle von Anfragen ist es dennoch nicht möglich, solche Fehler generell zu vermeiden.

Ergänzen  möchte ich noch, dass es sich eben um Pappeln handelt, die Flachwurzler sind, was also eine Besonderheit ist, dass nach dem Krieg besonders viele Pappeln gepflanzt wurden und wir haben diesen Sachverhalt öfter im Bezirk und es ist bedauerlich, aber es gibt dann eben wirklich keine andere Möglichkeit, als die Bäume zu fällen und es ist bei öffentlichen Bäumen, also Bäume, die auf öffentlichem Grund stehen, so dass die Bäume immer ersetzt werden und Private sind dazu nicht verpflichtet. Wir werden aber auch in diesem Fall besonders den Eigentümer anhalten, auffordern, ihn bitten und versuchen darauf hinzuwirken, dass er auch diesen Baum ersetzt, was eigentlich Eigentümer oft machen. Insofern hoffen wir, dass das noch …, wir das auch schaffen, dass alles gut wird.

 

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen