Inhaltsspalte

Grünberatung unterstützt Bürger*innen bei der Bepflanzung von Hinterhöfen

Pressemitteilung Nr. 94 vom 21.04.2021

Wie kann ich mit meinem Balkon einen Beitrag für ein besseres Stadtklima leisten? Welche Pflanzen sind besonders bestäuberfreundlich? Wie können wir unseren grauen Hinterhof mit den Mülltonnen durch Bepflanzung aufwerten? Der Frühling ist da. Die Pflanzsaison beginnt.

Wie auch in den Vorjahren bietet das Bezirksamt auch in dieser Sommersaison wieder eine Grünberatung an. Bei der wöchentlichen Beratung können sich Bürger*innen informieren, wie sie ihre Balkons und Höfe ökologisch gestalten können. Außerdem können Hausgemeinschaften eine Förderung für die Begrünung des gemeinsam genutzten Hofs beantragen. Maßnahmen wie Entsiegelung von betonierten Flächen, Austausch des Oberbodens und Neupflanzungen werden mit maximal 1.500 Euro pro Hof gefördert. Förderungs- und antragsberechtigt sind Mieter*innen und andere Nutzungsberechtigte von privaten Grundstücken, die in Selbsthilfe zur Gestaltung und Begrünung ihrer Umwelt beitragen wollen. Voraussetzung ist das Einverständnis der Grundstückseigentümer*innen.

Die Grünberatung wird vom „Stadtteilausschuß Kreuzberg e.V.“ organisiert. Sie findet dienstags in Kreuzberg und donnerstags in Friedrichshain statt. Es gelten die aktuellen Vorgaben des Infektionsschutzes. Besucher*innen der Beratung müssen einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Büro Stadtteilausschuss Kreuzberg e.V.
Bergmannstraße 14, 10961 Berlin
Dienstag 18 bis 19.30 Uhr
Telefon: (030) 61282702

Büro Selbsthilfetreffpunkt
Boxhagener Straße 89, 10245 Berlin
Donnerstag 18 bis 19.30 Uhr
Telefon: (030) 2918348

Informationen zum Angebot finden Sie auf der Webseite des Umweltamtes und der Seite des Stadtteilausschusses.

Ansprechpartner*innen für die Presse

Sara Lühmann
Pressesprecherin
Telefon: (030) 90298-2843

Dominik Krejsa
Mitarbeiter Pressestelle
Telefon: (030) 90298-2418