Konrad passt auf

Die Präventionspuppenbühne der Polizeidirektion 2

Das Präventionsangebot der Polizeidirektion 2 richtet sich an Lehrer, Erzieher und an Bildungseinrichtungen in den Bezirken Spandau und Charlottenburg-Wilmersdorf.

Konrad
Bild: Polizei Berlin

Die Polizei Berlin betreibt seit 2005 ihre Verkehrssicherheitsarbeit auch mit einer Präventionspuppenbühne. Dieses Medium ist für unterschiedliche Zielgruppen geeignet, um auf die Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam zu machen. Im derzeitigen Stück, welches sich an Kinder im Alter von 5 bis 7 Jahren richtet, wird das richtige Verhalten beim Überqueren der Straße erarbeitet.

Puppen
Bild: Polizei Berlin

Die Kinder werden auf vielen Sinnesebenen angesprochen. Die kleinen Zuschauer bringen ihre eigenen Phantasien und Emotionen ein. Sie identifizieren sich mit den Puppen und eigene Erlebnisse werden mit dem Puppenspiel verbunden. Vermittelte Lernziele sind aufgrund der großen Nachhaltigkeit nach einem Jahr immer noch zu 90 Prozent abrufbar.

Wer sind wir?

Unsere Puppenspieler sind Polizisten und Polizistinnen aus verschiedenen Dienststellen der Polizeidirektion 2.

Durch den positiven intensiven Kontakt zu anderen Polizeipuppenbühnen im Bundesgebiet sammeln und ergänzen wir unsere Erfahrungen.

Wir bilden uns gegenseitig aus und unsere unterschiedlichen Fähigkeiten nutzen wir im Bühnen- und Requisitenbau sowie bei der Erarbeitung neuer Stücke.

Lukas
Bild: Polizei Berlin

Die Handpuppen zum derzeitigen Stück wurden von einer Puppenbauwerkstatt in Berlin nach unseren Vorstellungen angefertigt. Nur Konrad ist eine Klappmaulpuppe, der seinen kleinen frechen Schnabel zur Begeisterung der kleinen Zuschauer während der Vorstellung immer wieder aufreißt und seine Meinung hinausruft.

Flyer der Puppenbühne

druckgeeigneter Flyer der Puppenbühne

PDF-Dokument (2.6 MB) - Stand: Juli 2017