Verkehrsüberwachung

Verkehrskontrolle
Verkehrskontrolle
Bild: Polizei Berlin

Die Erfahrung der Menschheit lehrt:

Regeln, die nicht überwacht werden, sind meist nutzlos.

Das gilt auch für die Verhaltens- und Ausrüstungsregeln im Straßenverkehr.

Für die Sicherheit und Ordnung im Straßenverkehr ist demzufolge eine intensive Verkehrsüberwachung unverzichtbar! Wir überwachen – zum Schutz aller – Verkehrsteilnehmer, Fahrzeuge und Verkehrsflächen.

Ziele polizeilicher Verkehrsüberwachung

  • Verhütung von Verkehrsunfällen
  • Minderung der Unfallfolgen
  • Erhöhung der Sicherheit für besonders gefährdete Verkehrsteilnehmer (z.B. Kinder und Senioren) und
  • Schaffen eines partnerschaftlichen und rücksichtsvollen Verhaltens der Verkehrsteilnehmer zueinander

Die Polizei weiß aus Erfahrung, dass 95 % aller Verkehrsunfälle auf menschliche Verhaltensfehler zurückzuführen sind. Sicher haben auch Sie ein großes Interesse daran, wenn die Polizei bei ihren Verkehrskontrollen diejenigen feststellt und zur Rechenschaft zieht, die alkoholisiert, unter dem Einfluss von Drogen, ohne Fahrerlaubnis, mit überhöhter Geschwindigkeit oder mit gefährlichen Fahrzeugmängeln Leben und Gesundheit anderer gefährden!

Darüber hinaus werden bei Verkehrskontrollen immer wieder Feststellungen getroffen, die zur Aufklärung bekannter, aber auch bisher noch nicht entdeckter Straftaten beitragen oder zur Festnahme gesuchter Personen führen.

Wie und womit überwacht die Polizei?

Ob mobil oder stationär, mit dem Einsatzfahrzeug, zu Fuß oder auf dem Rad, mit technischem Gerät oder ohne, die Polizei Berlin hat vielfältige Einsatz- und Überwachungsmöglichkeiten. Sowohl speziell geschultes Personal in der Alkohol- und Drogenerkennung sowie in der gezielten Rotlicht- und Geschwindigkeitsüberwachung als auch Fachdienststellen zur Überwachung des Schwerlastverkehrs sind täglich auf Berlins Straßen unterwegs, um Ihre Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen.

Mobile Geschwindigkeitsüberwachung

Link zu: Mobile Geschwindigkeitsüberwachung
Bild: Polizei Berlin

Allein im Jahr 2013 ereigneten sich im Land Berlin 2.944 Verkehrsunfälle die auf nicht angepasste Geschwindigkeit zurückzuführen sind. Hierbei wurden neun Menschen getötet und 1.258 verletzt (284 davon schwer).Weitere Informationen

Stationäre Rotlicht- und/oder Geschwindigkeitsüberwachung

Link zu: Stationäre Rotlicht- und/oder Geschwindigkeitsüberwachung
Bild: Soerenkuhrt/Fotolia.com

Aus der Missachtung des Haltgebotes an Rotlicht abstrahlenden Ampelanlagen (im Fachjargon auch Lichtzeichenanlagen genannt) und Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit resultieren regelmäßig besonders folgenschwere Verkehrsunfälle (VU).Weitere Informationen

Gewerblicher Güterkraft- und Gefahrgutverkehr

Link zu: Gewerblicher Güterkraft- und Gefahrgutverkehr
Bild: Polizei Berlin

Hierbei handelt es sich um die Überwachungsgebiete, die neben der Überprüfung des gewerblichen Personen- und Güterverkehrs auch den Transport von gefährlichen Gütern umfassen und zu den täglichen Aufgaben des Sachgebiets Sonderverkehr gehören.Weitere Informationen

Richtiges Verhalten bei Verkehrskontrollen

Link zu: Richtiges Verhalten bei Verkehrskontrollen
Bild: Picture-Factory - Fotolia.com

Jede Bürgerin und jeder Bürger kann bei einer Polizeikontrolle selbst viel dazu beitragen, dass Missverständnisse vermieden werden. So unterstützen Sie die Arbeit der Polizei bei Kontrollen...Weitere Informationen

Verkehrssicherheit von Reisebussen

Link zu: Verkehrssicherheit von Reisebussen
Bild: th-photo - Fotolia.com

Ihre Schule oder Kita plant eine Reise mit dem Bus? Die Berliner Polizei bietet an, geplante Klassen- oder Kitafahrten dem Zentralen Verkehrsdienst mitzuteilen, so dass im Rahmen der personellen Möglichkeiten eine Kontrolle des Reisebusses und des Fahrers erfolgen kann.Weitere Informationen

Alkohol, Drogen & Medikamente im Straßenverkehr

Link zu: Alkohol, Drogen & Medikamente im Straßenverkehr
Bild: Peter Atkins/Fotolia.com

Gemäß § 24a (1) bzw. (2) des Straßenverkehrsgesetzes (StVG) handelt ordnungswidrig, wer ein Kraftfahrzeug im Straßenverkehr unter Einfluss bestimmter Mengen (s. nachfolgende Hinweise) Alkohol und/ oder berauschender Mittel führt.Weitere Informationen