Inhaltsspalte

Galerie im Turm: Revolting Spines and Shivering Chains

Pressemitteilung Nr. 258 vom 20.09.2021

Clara Herrmann, Bezirksstadträtin für Finanzen, Umwelt, Kultur und Weiterbildung informiert:

Die Ausstellung „Revolting Spines and Shivering Chains beschäftigt sich von 23. September bis 14. November 2021 mit verkörperten Formen des Widerstands gegen gesellschaftliche Normen, die Körper beurteilen und hierarchisieren. Wie wird die gängige Vorstellung von Gesundheit und Pflege infrage gestellt? Kann eine radikale Sorge für sich und füreinander etabliert werden, die sich der Logik von unterschiedlichen Wertigkeiten entzieht und die nicht nur der Reproduktion der Arbeitskraft dient?

„Revolting Spines and Shivering Chains“ ist der vierte Teil der Ausstellungsreihe “MY WORKING WILL BE THE WORK. On self/care, labour and solidarity, kuratiert von Linnéa Meiners und Jorinde Splettstößer. Der Eintritt ist frei. Es gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln.

Mittwoch, 22. September um 18 Uhr
Eröffnung mit Bezirksstadträtin Clara Herrmann

Mittwoch, 06. Oktober um 18 Uhr
Work (Explicit)
Lesekreis

Freitag, 08. Oktober um 14 und 17 Uhr
House of Interstitium
Interaktives Spiel

Dienstag, 02. November um 15 Uhr
Alles schön?
Workshop zur Ausstellung mit dem F3_kollektiv in Einfacher Sprache

Sonntag, 14. November ab 14:00
Salon Salaam meets Şipşak Druck
Siebdruckworkshop von Rüzgâr Buşki, Kaffeesatz- & Tarotkarten-lesen mit Sabuha Salaam

Ansprechpartner*innen
Sara Lühmann
Pressesprecherin
Telefon: (030) 90298-2843

Dominik Krejsa
Mitarbeiter Pressestelle
Telefon: (030) 90298-2418