Inhaltsspalte

Land Berlin fördert lokale Ideen für mehr Beschäftigung und soziale Teilhabe im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg

Pressemitteilung Nr. 88 vom 15.04.2021

Mit der Förderung von Projekten auf regionaler und lokaler Ebene setzt die Europäische Union darauf, dass vor allem die Akteure vor Ort das Wissen und das Potential haben, gemeinschaftlich gute Antworten auf aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen zu entwickeln.

Im Rahmen des Förderprogramms Lokales Soziales Kapital (LSK) vergibt der Bezirk Mittel für Projekte, die einen neuen lokalen Lösungsansatz zur Förderung von Beschäftigung und sozialer Integration benachteiligter Zielgruppen erproben. Für gute Ideen können im Rahmen des Bezirklichen Bündnisses für Wirtschaft und Arbeit (BBWA) Projektmittel aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) in Höhe von bis zu 10.000 Euro pro Projekt ausgegeben werden.

Wichtig ist, dass die Projekte direkt mit Menschen arbeiten. Sie sollen zu einer Stärkung von arbeitsmarktbezogenen und persönlichen Fähigkeiten dieser Menschen beitragen und ihnen die Möglichkeit zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben geben. Und sie sollen modellhaft Methoden entwickeln und erproben, die wirkungsorientiert ausgewertet und in größerem Maßstab angewendet werden können – lokal handeln, global denken!
Seit dem 6. April 2021 läuft die Ausschreibung. Projektvorschläge können noch bis zum 28. Mai 2021 beim BBWA eingereicht werden. Projektträger, die nicht sicher sind, ob ihre Idee zum bezirklichen Bedarf und den Ausschreibungsbedingungen passt, können sich durch die Geschäftsstelle des Bündnisses zeitnah beraten lassen.

Alle wichtigen Informationen für Antragsteller sind auf der Webseite www.bbwa-berlin.de zu finden.

Ansprechpartnerin

Birgit Kubisch-Hillebrand
Bezirkliches Bündnis für Wirtschaft und Arbeit
Geschäftsstelle
Tel.: +49 (0)30 – 9 02 98 21 01
E-Mail: birgit.kubisch-hillebrand@ba-fk.berlin.de