Inhaltsspalte

Inklusion geht uns alle an

Pressemitteilung Nr. 244 vom 27.11.2020

Der internationale Tag der Menschen mit Behinderung wird seit 1993 jedes Jahr am 3. Dezember begangen. Er soll das Bewusstsein für die Belange von Menschen mit Behinderung stärken. Das Bezirksamt nimmt diesen Tag zum Anlass, um die Bewusstsein für die Belange von Menschen mit Behinderung stärken.

Wir wollen diesen Tag zum Anlass nehmen, um die Beiträge, die Menschen mit Behinderung für die Gesellschaft leisten, öffentlich zu machen und zu feiern.

Artemisia e.V., das AWO-Begegnungszentrum, EMERGENCY Deutschland e.V. und die Behindertenbeauftragte des Bezirksamtes organisieren das zweite Jahr in Folge die Initiative „Inklusion geht uns alle an“. Da in diesem Corona-Jahr alles anders ist als zuvor, werden wir die Veranstaltung live im Videochat abhalten.

Was erwartet Sie?
Videoschnipsel geben die Meinungen von Menschen mit Behinderungen zur Inklusion wider oder was sie tun würden, wenn sie Bürgermeister*in von Berlin wären. Die Behindertenbeauftragte des Bezirkes stellt Projekte aus dem Bezirk vor. Die Vereine Artemisia e.V. und EMERGENCY Deutschland e.V. präsentieren ihre (internationale) Arbeit.

Begleiten Sie uns
• am 3. Dezember
• 19 bis 21 Uhr
• auf www.artemisiaprojekt.de

Ansprechpartner*innen

Sara Lühmann
Pressesprecherin
Telefon: (030) 90298-2843

Dominik Krejsa
Pressestelle
Telefon: (030) 90298-2418