Anneli Schwager

Anneli Schwager
Bild: Hans Stein
  • Freie Künstlerin, Kunstvermittlerin und Autorin

Über mich

Nach meiner Schulzeit auf der Insel Sylt folgten Lehr- und Wanderjahre: Das dreijährige Studium für Bewegungstherapie und -Kunst in Loheland/Fulda (mit einem Examen abgeschlossen) beinhaltete neben musischer, kunsthandwerklicher und pädagogischer Schulung auch das Fach „Malerei“. Es folgte ein vierjähriges Diplom-Studium für Freie Malerei, Hochschule am Goetheanum/Dornach in der Schweiz.

Mein Arbeitsrhythmus gliedert sich in Plenairmalerei – häufig in der nordischen Landschaft –, Arbeit an der „Innenweltthematik“ im Berliner Atelier, Forschung und Entwicklung künstlerischer Projekte und Erfüllung von Lehraufträgen an verschiedenen Bildungsinstituten und in Sommerakademien. Ich nehme an Ausstellungen im In- und Ausland teil. Seit 1987 leite ich Kunstkurse und Workshops an vielen Volkshochschulen in Berlin.

Meine Themen, die ich an der Volkshochschule unterrichte, umfassen Kunstgeschichte und Kunst. Künstlerisch vermittle ich Zeichnen, Malen, Maltechnik, Farben-, Formen- und Kompositionslehre, Sinnesschulung sowie bildnerisches Denken und Kommunizieren.

Es macht mich glücklich, wenn ich Menschen inspirieren kann. Durch die Arbeit werde ich selbst inspiriert. Meine Kurse sind offen für alle Menschen unterschiedlichster beruflicher und sozialer Herkunft. Ob Anfänger*innen oder sogenannte Fortgeschrittene ist zweitrangig. Das Moment der Sinnfindung durch die künstlerische Tätigkeit wird immer bedeutungsvoller. Der Umgang mit Kunst schafft Vertrauen, sich souverän und frei ohne festen Boden und Sicherheitsnetze zu bewegen in einem nicht vorher bestimmten Gebiet. Die Arbeit gewinnt an Ernst, aber auch an Heiterkeit und Humor. Es wechseln die Sujets von Stillleben über Figürliches ins Jahreszeitliche. Landschaftsmalerei draußen interessiert ebenso wie die sogenannte Abstrakte Malerei.

Es dürfen neben den vielen Begeisterten auch gerne mehr Männer und Student*innen in meine Kurse kommen. Auch Kunstpädagogen/Kunsttherapeuten können viel profitieren. Es gibt wohl keinen besseren Ort, seine Fähigkeiten leicht und ungezwungen zu erweitern.

Die Arbeit in Pankow ist für mich ein Heimspiel. Ich mag die Gegend um den Wasserturm und laufe manchmal sonntags früh zu Fuß zu meinem Wochenendkurs, das ist Luxus.

Was es sonst noch über mich zu erfahren gibt? Ich bin Autorin eines Werkbuches: Die Komposition im Bild oder das menschliche Maß. Der Extrakt jahrelanger Unterrichtstätigkeit hat den Stoff für dieses Werkbuch geliefert, das 2014 in die dritte überarbeitete Auflage gegangen ist und 2019 schon zum vierten Mal gedruckt werden konnte. „Aus der Praxis für die Praxis“ konzipiert, wurde es für professionelle und semi-professionelle Kunstschaffende sowie für Kunststudent*innen geschrieben.

Wenn Sie darüber hinaus interessiert sind, schauen Sie gern auf meine Homepage: www.Schwager-Kunst.de